Auf zwei Rädern sicher unterwegs

Auf zwei Rädern sicher unterwegs

Bei der Teilnahme am Straßen-verkehr sind Radfahrer gefährdet, vor allem die ganz jungen Zweirad-Fans. "Um Abhilfe zu schaffen, kann Verkehrserziehung gar nicht früh genug anfangen", heißt die Devise der Kreisverkehrswacht Bitburg-Prüm. Eigens dafür gibt es die Jugendverkehrsschule. Bei den Grundschulen sind fünf Doppelstunden je Klasse für die praktische Radfahrausbildung eingeplant.

Bitburg/Speicher/Kyllburg. (red) Schon seit Jahren sind die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Bitburg, Konrad Weber und Peter Leisen, an den Grundschulen des Altkreises Bitburg in der Verkehrserziehung der jungen Radfahrer tätig. 37 Grundschulklassen mit insgesamt 756 Kindern haben in dieser Saison die Radfahrausbildung in der Jugendverkehrsschule Bitburg mit Übungsplätzen in Bitburg, Speicher, Körperich und Kyllburg erfolgreich absolviert.Zum Abschluss der Vorbereitung muss ein schriftlicher Test beantwortet und eine praktische Prüfung auf dem Verkehrsübungsplatz absolviert werden. Nach bestandener Prüfung erhalten die erfolgreichen Radfahrer einen Fahrradführerschein. Besonders erfolgreich waren bei den Übungen in diesem Jahr die Klasse 4 a der Grundschule (GS) Wolsfeld mit ihrer Lehrerin Werle. Sie belegte den ersten Platz aller Standorte der Jugendverkehrsschule Bitburg.Ergebnis Standort Bitburg: 1. Klasse 4 a der GS Wolsfeld; 2. Klasse 4 b der GS Bettingen; 3. Klasse 4 b der GS Irrel; 4. Klasse 4 der GS Bickendorf; 5. Klasse 4 c der GS Rittersdorf. Ergebnis der Standorte Körperich, Speicher und Kyllburg: 1. Klasse 4 b der GS Kyllburg; Klasse 4 a der GS Kyllburg; 3. Klasse 4 der GS Mettendorf, 4. Klasse 4 der GS Neidenbach und 4 b der GS Neuerburg.In Namen der Kreisverkehrswacht überreichten der Fachberater für die Grundschulen im Altkreis Bitburg, Markus Faust, und der Leiter der Jugendverkehrsschule Bitburg, POK Konrad Weber an die Sieger-Klassen Urkunden und Geld für die Klassenkasse.