| 21:50 Uhr

Aufkleber werben für Dialekt

 Bitburgs Geschäftswelt wirbt auf Aufklebern mit Sprachkompetenz. TV-Foto: Dagmar Schommer
Bitburgs Geschäftswelt wirbt auf Aufklebern mit Sprachkompetenz. TV-Foto: Dagmar Schommer
Dialekt ist wieder gefragt: Wo der Kunde reden kann, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, fühlt er sich wohl. Das hat auch der Gewerbeverein erkannt und hat für die Bitburger Geschäftswelt Aufkleber mit der Botschaft "Mir schwäätzen Platt" entwickelt.

Bitburg. (scho) In fast allen Bitburger Geschäften wird noch Dialekt gesprochen. Zumindest, wenn der Kunde das möchte. Mundart verbindet. Das hat auch der Gewerbeverein Bitburg erkannt und hat für die Geschäftsleute "Mir schwäätzen Platt"-Aufkleber drucken lassen. "Die kommen super an", sagt Vereins-Chef Edgar Bujara, der die ersten Aukleber verteilt hat.

Von der Idee ist auch Bitburgs Bürgermeister Joachim Kandels ganz angetan. "Wenn Sie in Ihrem Betrieb noch Dialekt sprechen, dann zeigen Sie das doch voller Stolz. Ich denke, auch bei uns im Rathaus werden demnächst diese Aufkleber die ein oder andere Tür zieren."

Interessierte Ladeninhaber können sich beim zweiten Vorsitzenden des Gewerbevereins, Hanno Kurth, mit den Aufklebern eindecken.