Auftritt in unterschiedlichen Uniformen

Auftritt in unterschiedlichen Uniformen

Mehr als 150 Bläser aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm studieren ein Wochenende lang ein Konzertprogramm ein. Das Gelernte wird bei einem Abschlusskonzert in der Wandalbert-Schule in Prüm unter Beweis gestellt.

Bitburg/Prüm. Der Kreismusikverband Bitburg-Prüm veranstaltet am Wochenende, 2. bis 4. November, ein Seminar mit Abschlusskonzert für Bläser Ü 30.
Mehr als 150 Musiker aus dem Kreisgebiet, aber auch darüber hinaus, üben in der Zeit ein Konzertprogramm mit den Dirigenten Thomas Rippinger, Daniel Heuschen und Rainer Serwe ein.
Damit sollen die Aktiven gezielt mit der symphonischen Blasmusik bekanntgemacht werden. Gleichzeitig geht es um ein kameradschaftliches Miteinander. Da viele Aktive gleichzeitig Vorstandspositionen in ihren Vereinen bekleiden, können die Vereinskontakte untereinander vertieft werden.
Es geht nach Angaben von Josef Freichels, dem Vorsitzenden des Kreismusikverbands Bitburg-Prüm, nicht darum, ein Auswahlorchester zu gründen. Vielmehr will der Verband aufzeigen, wie vielfältig Blasmusik sein kann und wie vielfältig die Arbeit in den Musikvereinen ist.

Deshalb tragen die Aktiven beim Abschlusskonzert die Uniform ihres Heimatvereins. Das Abschlusskonzert findet am Sonntag, 4. November, 16 Uhr, in der Aula der Wandalbert-Schule in Prüm statt. Der Eintritt ist frei.
Im Anschluss an das Konzert wird Geld gesammelt. Der Erlös kommt je zur Hälfte der Jugendarbeit im Kreismusikverband und dem Förderverein Basilikafreunde Prüm zu. red