Ausbilder für Lebensretter gesucht

Ausbilder für Lebensretter gesucht

BITBURG. (red) "Bildung beim Roten Kreuz – eine tolle Sache": Dieser Slogan hat sich das DRK-Bildungswerk Bitburg-Prüm als Leitmotiv seiner sämtlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote gesetzt. Schwerpunkte werden in den klassischen Rotkreuzprogrammen, beispielsweise der Ausbildung in Erster Hilfe gesetzt.

Aktuell will das DRK das zurzeit aus 55 Personen bestehende Ausbilderteam der Ersten Hilfe verstärken. Daher werden engagierte und interessierte Personen, die sich zum Erste-Hilfe-Ausbilder qualifizieren möchten, vom Bitburg-Prümer Roten Kreuzes gesucht. "Mitarbeiter in unserem Ausbilderteam leisten eine wichtige Aufgabe. Je mehr Ausbilder wir haben, desto mehr Ersthelfer und damit mehr Überlebende bei Notfällen gibt es", sagt Rainer Hoffmann vom DRK. Folgende Fragen sollten sich interessierte Personen stellen: Haben Sie Spaß daran, mit Menschen zu arbeiten? Können Sie sich vorstellen, eine Gruppe zu unterrichten? Interessiert es Sie, Menschen fachgerecht auf Notfälle vorzubereiten? Fachliche Vorkenntnisse sind nicht nötig, denn das DRK bildet Sie aus in folgendem Schulungszyklus: Erste-Hilfe-Grundausbildung, Sanitätsausbildung, Rotkreuz-Einführungsseminar, Fachlehrgang "Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung", Hospitation in zwei Erste-Hilfe-Lehrgängen und im Fachlehrgang "Ausbilder der Ersten Hilfe". Da der DRK-Bezirksverband Trier ein aktuelles Ausbildungsangebot, den Fachlehrgang "Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung" im Oktober anbietet, will das DRK-Bildungswerk Bitburg-Prüm verstärkt für eine Ausbildertätigkeit werben - da diese Ausbildungen heimatnah in der Region Trier stattfinden werden. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten beim pädagogischen Leiter des DRK-Bildungswerkes Bitburg-Prüm, Rainer Hoffmann, unter der Telefonnummer 06561/602020 oder per Mail unter rainer.hoffmann@kv-bit.drk.de

Mehr von Volksfreund