Ausflug der DRK-Flüchtlingshilfe Arzfeld in die Kletterhalle Trier

Ausflug der DRK-Flüchtlingshilfe Arzfeld in die Kletterhalle Trier

Arzfeld (red) Vertrauen, Teamarbeit, Mut und ganz viel Spaß - all das erlebten die 25 Teilnehmer, die zusammen mit dem Team der DRK Flüchtlingshilfe Arzfeld in die Kletterhalle nach Trier gefahren sind. "Besonders das Klettern am Seil hat allen super gut gefallen", sagte Kristina Norta vom DRK Kreisverband Bitburg-Prüm.

Der Ausflug ist Teil eines neuen Projektes, finanziert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, das spannende Begegnungsmöglichkeiten für alteingesessene und neu-hinzugezogene junge Bürger der VG anbietet, um allen das gemeinsame Landleben noch schmackhafter zu machen. Wer Interesse hat, beim Projekt "In der Eifel ist was los" mitzumachen, kann sich bei Kristina Norta, DRK Flüchtlingshilfe in , melden per Email unter kristina.norta@drk-bitburg.de oder per Telefon unter 06550/9286586. Foto: privat

Mehr von Volksfreund