1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kriminalität: Ausflug nach Bitburg endet im Gefängnis

Kriminalität : Ausflug nach Bitburg endet im Gefängnis

(red) Einer Streife der Bitburger Polizei ist am ersten Weihnachtstag um Mitternacht ein Auto mit auswärtigem Kennzeichen im Stadtgebiet von Bitburg aufgefallen. Die Kollegen entschlossen sich dazu, die Insassen zu kontrollieren – und hatten dabei wohl den richtigen Riecher, wie sich zeigen sollte.

Der 22-jährige Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte eine geringe Menge Haschisch und passende Konsumutensilien dabei, wie die Polizei mitteilt. Da er aber auch eine größere Menge Bargeld mit sich führte und eine Armbanduhr trug, die den Wert seines Autos um ein Vielfaches übertraf, wurden die Beamten stutzig. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Trier wurde die Durchsuchung der Wohnung des 22-Jährigen angeordnet. Und auch hier bewahrheitete sich der Verdacht. Die Polizisten fanden in der Wohnung nicht nur „eine große Menge Haschisch“, sondern auch „eine noch größere Menge Marihuana“ sowie weitere „hochwertige Armbanduhren“, wie es im Polizeibericht heißt. Hinzu kommt: Der junge Mann besitzt auch eine Schusswaffe. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und in die Justizvollzugsanstalt gebracht.