Ausgezeichnete Radler

Idesheim. (red) Für gute Leistung und viel Fleiß gab es einen Preis: Die Klasse 4 b der Grundschule Idesheim hat eine Auszeichnung für besonderes Engagement bei der Radfahrausbildung bekommen.

Um der Siegerklasse mit einer Urkunde und einem Geldpreis zu ehren, waren der Leiter der Jugendverkehrsschule (JVS), Polizeikommissar Konrad Weber, und der Fachberater für Verkehrserziehung, Willi Hermes, nach Idesheim gereist. Hermes bedankte sich bei den Lehrern für den Theorie-Unterricht in den Schulen und bei den Polizeibeamten Konrad Weber und Peter Leisen, die auf den Übungsplätzen in Bitburg, Körperich, Speicher und Kyllburg für die praktische Ausbildung sorgen. Geldpreise und Urkunden stiftete die Verkehrswacht. Bei der Radfahrausbildung erwerben Dritt- und Viertklässler ihren Fahrradpass. Zusätzlich hat die Kreisverkehrswacht Bitburg-Prüm einen JVS-Wettbewerb ausgelobt, an dem alle Klassen der Radfahrausbildung teilnehmen. Im Bereich des Altkreises Bitburg belegte die Grundschule Idesheim mit der besten Punktzahl bei der Radfahrausbildung den ersten Platz. Zweiter wurde die Klasse 4a der Grundschule (GS) Rittersdorf. Es folgen auf dem dritten Platz die Klasse 4 b der Katholische Grundschule Bitburg. Vierter wurde die Klasse 4c der GS Rittersdorf und Fünfter die Klasse 4a der Katholischen GS Bitburg. Im Bereich der JVS Körperich, Speicher und Kyllburg siegte die Klasse 4a der GS Mettendorf; Zweiter wurde die Klasse 4 der GS Neidenbach, Dritter die Klasse 4 der GS Orenhofen, Vierter die Klasse 4a der GS Kyllburg und Fünfter die Klasse 4c der GS Kyllburg.