"Ausreden lassen, ist das A und O"

Kurzinterview mit einem Schiedsmann aus der Eifel: : „Ausreden lassen, ist das A und O“

Hans-Christoph Richarts hat 20 Jahre lang Rechtsstreitigkeiten in der Verbandsgemeinde Speicher geschlichtet. Vergangene Woche endete die Amtszeit des Schiedsmannes. Für weitere fünf Jahre wollte sich der 75-Jährige aus Altersgründen nun nicht mehr verpflichten. Im Kurzinterview blickt er zurück:

Herr Richarts, wie viel hat eine Schiedsperson in der VG Speicher zu tun? Und mit welchen Fällen muss sie sich befassen?

Richarts: Der Aufwand ist überschaubar. Rund dreimal im Jahr gehen Anträge ein. Vorhersagen lässt sich das allerdings nicht: Einmal waren es sogar zehn Fälle. Rechtlich gesehen zuständig ist man als Schiedsmann für kleinere Strafsachen wie Beleidigungen oder leichten Körperverletzung. Und für Nachbarschaftsstreitigkeiten: Wenn etwa die Hecke des einen zu weit ins Grundstück des anderen hineinragt.

Wie oft konnten Sie eine Einigung erreichen und wie kann eine solche aussehen?

Richarts: In etwa 60 bis 70 Prozent der Fälle klappt es, dass die Streitparteien aufeinander zugehen. Das A und O ist, dass man zuhört und die Menschen ausreden lässt. Dann kann am Ende der kompliziertesten Geschichte ein schöner Vergleich stehen.

Können Sie sich noch an so einen besonders komplizierten Fall erinnern?

Richarts: Ein Mann kam mal in den Verhandlungsraum, hat gebrüllt und die Bibel auf den Tisch geknallt. Er schwor bei Gott, den Antragssteller nicht beleidigt zu haben. Letztlich stellte sich dann heraus, dass er dies doch getan hatte, der andere ihm aber auch schon mal auf die Füße getreten war. Später haben sich beide dann beim Gegenüber entschuldigt und versprochen, zukünftig freundlicher miteinander umzugehen.

Sie scheinen den Dreh also raus zu haben. Glauben Sie, dass Ihr Nachfolger Harald Thiel das genausogut hinbekommt?

Richarts: Harald ist ein Speicherer Jung und er hat die Ruhe weg. Das wird ihm in seinem neuen Amt helfen. Also ja: Er wird das ganz sicher hinbekommen.

Mehr von Volksfreund