Außenseiter vom Dorf

WEISSENSEIFEN. (red) Im Künstlerdorf Weißenseifen stellte kürzlich die junge Eifel-Autorin Ute Bales ihren Debüt-Roman "Der Boden dunkel" vor.

Das Buch erzählt die Geschichte von Klaus Henkes, der in einem Kylltaldorf lebt. Die Autorin zeichnet ihn, der Mitte des letzten Jahrhunderts dort geboren wird und auf einem Bauernhof aufwächst, als Außenseiter. Entschieden ist dieser Held vor allem in seiner "So-nicht-Haltung!" gegenüber den Konventionen, die ihn in seiner dörflichen Umgebung täglich unter Anpassungsdruck setzen. Darin, was er nicht will, zum Beispiel einen der üblichen Plätze in der Arbeitswelt einzunehmen, ist Henkes durchaus konsequent. Die Träume, denen er statt dessen nachhängt, schaffen ihm aber keinen Boden unter die Füße. Das Buch hat 200 Seiten, enthält 21 Zeichnungen von Albrecht Klauer-Simonis und ist zum Preis von 11 Euro im Buchhandel erhältlich. Infos unter 06594/ 883. gel/bre

Mehr von Volksfreund