Ausstellung "Mensch Paulus" in der Familienbildungsstätte

Ausstellung "Mensch Paulus" in der Familienbildungsstätte

Die Biografie und Lebensleistung des Apostels Paulus, sein theologisches Ringen und seine Wirkungsgeschichte stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Katholischen Familienbildungsstätte Bitburg.

Bitburg. (red) Paulus ist eine Person mit vielen Facetten: Jude und Völkerapostel, streitbarer Theologe und Zeltmacher, Unruhestifter und Gemeindegründer, Wanderer und Prediger in Sachen Jesus. Unumstritten war er nie. Jede Zeit in der Kirchengeschichte hat ihre eigenen Entdeckungen und Erfahrungen mit Paulus gemacht.

Die Ausstellung "Mensch Paulus" lädt ein, den Spuren des Mannes zu folgen: seiner Biografie und seiner Lebensleistung, seinem theologischen Ringen und seiner Wirkungsgeschichte. Die Ausstellung wird eröffnet am Samstag, 14. November, um 11 Uhr mit einem Vortrag von Pater Wilhem von Düden: "Paulus verrückt nach Gott - von Gott verrückt". Im Anschluss besteht die Gelegenheit, typische Speisen und Getränke aus biblischer Zeit zu probieren. Am Sonntag ist die Ausstellung von 10 bis 18 Uhr geöffnet; an diesem Tag stehen ein Vortrag und eine Diskussion zum Thema "Paulus und die Frauen" auf dem Programm. Außerdem wird eine offene Schreibwerkstatt unter dem Motto "Schreiben wie zur Zeit des Paulus" angeboten. Die Kurse finden in der Familienbildungsstätte, Albachstraße 1, statt.

Weitere Infos und Anmeldung in der Familienbildungsstätte, Telefon 06561/7966.

Mehr von Volksfreund