1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Auszeichnungen für fünf Menschen und Vereine

Auszeichnungen für fünf Menschen und Vereine

Die Initiative "für mich. für uns. für alle" hat fünf Menschen und Initiativen für innovatives Bürgerengagement ausgezeichnet. Preise bekamen der Gewerbeverein Arzfeld, Hans-Theo Nieder, Gerd Wanken, Erich Theis und Theodor Blitsch.

Bitburg/Prüm. Im Rahmen einer Feierstunde sind die Gewinner des Bürgerpreises im Eifelkreis für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt worden. Im Mai hatten der Eifelkreis Bitburg-Prüm, die Kreissparkasse Bitburg-Prüm und der Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder im Rahmen der Initiative "für mich. für uns. für alle." aufgerufen, sich im Rahmen von innovativem Bürgerengagement zum Thema "Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute" zu bewerben. Aus zahlreichen Vorschlägen hat die Jury fünf Preisträger ausgewählt, die Geld in einer Gesamthöhe von 4000 Euro bekamen. Der Preis wurde in drei Kategorien verliehen.

Engagierte Unternehmer: Der Preis in der Kategorie "Engagierte Unternehmer" ging an den Gewerbeverein Arzfeld und Umgebung. Schnieder würdigte das vorbildliche Engagement des Vorstandes. Stellvertretend verlieh er die Auszeichnung des Bürgerpreises an den Vorsitzenden Herbert Zahnen. Der Gewerbeverein engagiert sich, was die Ausbildungsoffensive für junge Leute angehe, heißt es in einer Presseerklärung. Zum Beispiel: die wiederholte Patenschaft für die Westeifelschau in Arzfeld.

Alltagshelden: In der Kategorie "Alltagshelden" erhielten Hans-Theo Nieder aus Herforst und Gerd Wanken aus Bitburg Preise. Nieder ist unter anderem seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich beim Sportverein Eifelland Orenhofen engagiert. Hunderten von Kindern und Jugendlichen bringt er den Sport nahe. Wanken ist seit mehr als 30 Jahren für das Bitburger Haus der Jugend aktiv.

Lebenswerk: Den Deutschen Bürgerpreis für das "Lebenswerk" erhielten gleich zwei Preisträger: Erich Theis aus Bollendorf und Theodor Blitsch aus Alsdorf. Das Lebenswerk von Theis sei das Zentrum alter Kindergarten (Zak) in Bollendorf. Dank seiner Initiative erhielten die Pfadfinder das Zak als Domizil. Der Name Theodor Blitsch ist eng mit Musik verbunden. Unter anderem den Kirchenchor Cäcilia habe er in jahrzehntelanger Arbeit entscheidend geprägt. red