1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Autofreies Flusstal für Tausende Besucher

Autofreies Flusstal für Tausende Besucher

Nim(m)s Rad! - Das ist eine Herausforderung, der jedes Jahr bis zu 15 000 Radler folgen. Zum achten Mal gibt es den Raderlebnis-tag entlang des Flüsschens Nims am Pfingstmontag, 9. Juni, von 10 bis 18 Uhr. Die Landesstraße L 5 ist dann auf 30 Kilometern für den Autoverkehr gesperrt.

Nattenheim. Wenn die Landesstraße L 5 für den Autoverkehr gesperrt ist, wenn sich zwischen Rittersdorf und Rommersheim Tausende Besucher tummeln und das Surren von zig Rädern durch das Nimstal zu hören ist, dann ist wieder Zeit für Nim(m)s Rad. Der Raderlebnistag wird dieses Jahr am Pfingstmontag, 9. Juni, veranstaltet. Besucher auf Fahrrädern und Inlineskatern können die Strecke dann von 10 bis 18 Uhr völlig autofrei genießen.

Das Wetter entscheidet


Den frommen Wunsch aller Beteiligten äußert Josef Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Bitburg-Land: "Wir hoffen auf gutes Wetter, dann wird der Tag ein Erfolg, weil bis zu 15 000 Besucher auch von weither kommen." Den Wunsch kann man verstehen, ist doch der Tag, an dem rund 800 Freiwillige in zwölf an den Radweg grenzenden Ortsgemeinden zum Gelingen des Erlebnistages beitragen, im vergangenen Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen. "Letztes Jahr hat es uns den Tag verregnet", sagt Aloysius Söhngen, Bürgermeister der VG Prüm.
Beide sind Fans des Erlebnistages. Denn die 30 Kilometer lange Strecke führt durch beide Verbandsgemeinden, immer entlang des Flüsschens Nims. Offizieller Start ist um 10 Uhr in Rommersheim. Dann geht es über Giesdorf, Schönecken, Nimsreuland, Lasel, Feuerscheid, Nimshuscheid, Seffern, Schleid, Bickendorf und Nattenheim bis nach Rittersdorf. "In jedem Dorf wird ein Fest gefeiert. Das ist gut für die Gemeinschaft des Dorfes", erklärt Söhngen einen wichtigen Hintergrund der Veranstaltung. Es wird viel Musik entlang der Strecke geben. Für Kinderunterhaltung ist mit Kinderschminken, Hüpfburgen und Spielplätzen gesorgt. Überall gibt es Gewinnspiele, Kaffee, Kuchen und ein abwechslungsreiches Speisenangebot. Besucher sollen sich also nicht nur durch die Gemeinden radeln, sondern auch schlemmen. Wie schon im vergangenen Jahr können müde Radfahrer zwei Radlerbusse nutzen, die zwischen den zwölf Stationen pendeln. "Das Gute: Die Busse sind kostenfrei", sagt Junk. So können Familien den ganzen Weg zurücklegen und sich mit dem Bus zurückkutschieren lassen.
Einen neuen Service gibt es für Freunde von Elektrobikes. "Wenn man nach längeren Bergauf-Strecken wieder Strom tanken muss, kann man das an den Servicestationen in Rittersdorf, Bickendorf, Lasel und Schönecken tun", weiß Söhngen.
Auch für Notfälle ist gesorgt. In Rittersdorf, Nimshuscheid und Schönecken wird der DRK-Sanitätsdienst vor Ort sein. Und an allen Zufahrtsstraßen stehen insgesamt 100 Feuerwehrleute, um die Strecke autofrei zu halten.
Der Raderlebnistag kostet insgesamt rund 10 000 Euro. "Alles wird über Sponsorengelder finanziert", sagen die VG-Chefs. Bei denen und den Ortsbürgermeistern bedanken sich die VG-Chefs im Besonderen. Und dann wünschen sie sich noch einmal das Wichtige, mit dem der Tag steht und fällt: gutes Wetter.Extra

Rittersdorf: E-Bike-Lademöglichkeit am Festplatz, Hüpfburg, Clown, Glücksrad, Pizzastand, Livemusik mit Holzmichel Nattenheim: Strohburg, Kinderschminken, Obstbecher, Biergarten an der Nims Bickendorf: E-Bike-Lademöglichkeit, zwei Live-Bands, große Verlosung ab 16 Uhr, Kaffee, Kuchen, Eisverkauf Schleid: Getränke- und Imbissstand Seffern: Getränke- und Imbissstand, Salatteller, Kinderbelustigung, Musikverein Eifelklang, Eisstand Nimshuscheider Mühle: Fahrradausstellung, Eifeler Gerichte, Kaffee, Kakao, Waffeln, Kinderspielplatz Lasel: E-Bike-Lademöglichkeit, Getränkestand, Waffeln, Traktorausstellung Nimsreuland: Frühstück ab 10 Uhr, Kaffee und Kuchen Schönecken: E-Bike-Lademöglichkeit, Live-Musik, Suppentopf, Speisen aus der Riesenbratpfanne, Hüpfburg, Power-Up für Ermattete, Kunstausstellung Giesdorf: Hähnchenstand, Getränke, Kaffee und Kuchen Rommersheim: Offizieller Start des Erlebnistages um 10 Uhr, Musikverein Rommersheim, Jugendorchester, Kaffee und Kuchen Das komplette Programm unter www.nimmsrad.info