BUCH: Autor stellt „Das stille Tal der Kyll“ vor

BUCH : Autor stellt „Das stille Tal der Kyll“ vor

  (red) Im Rahmen eines gut besuchten Konzerts und einer Signierstunde wurde das neue Buch „Das stille Tal‘ der Kyll“ auf Schloss Malberg vorgestellt. Thomas Weber spielte eine  musikalische Flussreise, während der er auch das Stück „Kila“ zum ersten mal zu Gehör brachte.

Der Luxemburger Autor Joseph Groben stellte das Buch vor. Auf 352 Seiten folgt es dem Fluss von der Quelle im Zitterwald nahe der belgischen Grenze an mehr als 30 Dörfern und Städten und einem Dutzend Burgen vorbei bis zur Mündung in die Mosel in Trier-Ehrang.

Neben der Geschichte sind die literarischen Würdigungen, die Landschaftsmalerei und die Musik Schwerpunkte des reich bebilderten Werkes (der Trierische Volksfreund berichtete), das ab sofort im Buchhandel erhältlich ist. Foto: Michael Weyand