1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Avantgarde-Dorftheater in Ormont

Avantgarde-Dorftheater in Ormont

Die Theaterbühne "sei\'s drum" hat in Ormont vor ausverkauftem Haus erfolgreich die Premiere ihres neuen Stücks gefeiert. Zwei weitere Vorstellungen sind am Wochenende im Bürgerhaus der Gemeinde.

Ormont. Auch wenn man in Ormont auf eine 100- jährige Tradition zurückblickt (der TV berichtete), präsentiert sich die Theaterbühne modern: Avantgarde-Dorftheater, nennt Regisseur Herbert Blum die Inszenierung mit außergewöhnlichen Bühnenbildern und ungewöhnlichen Perspektiven.
Das funktionierte offenbar, auch wenn ihm gewiss auch immer Skepsis begegne: "Der Applaus und die positive Resonanz nach der Premiere haben mir aber gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin", sagt Blum. In diesem Jahr stand als Weltpremiere der Dreiakter "Liebe - Laster - Lottoglück" von Bernd Peter Marquart auf dem Spielplan.
Im Mittelpunkt dieser Beziehungskomödie stehen der erfolglose Schriftsteller Peter Bernhardi, gespielt von Günther Zapp, und seine Lebensgefährtin Lotte (Anita Schufen). Es kriselt in der Beziehung, ausgelöst von Lottes Chef Dr. Tappert (Oliver Grommes) der sie "anbaggert" und zudem mit seinen Anglizismen Peter zur Weißglut treibt.
Die Zuschauer lobten Bühnenbild, Inszenierung und die Leistung aller Akteure. Für Regisseur Blum erneut ein Beweis dafür, dass modernes Theater auch in einem Eifeldorf funktioniert. red/fpl
Weitere Vorstellungen am Freitag, 27. Januar, und Samstag, 28. Januar, im Bürgerhaus Ormont. Beginn 20 Uhr, Einlass ab 18.45 Uhr. Restkarten zum Preis von sieben Euro sind erhältlich im Gasthaus Bei Lonnen, Telefon: 06557/301.