B410: Fahrbahn zwischen Lünebach und Pronsfeld wird erneuert

Pronsfeld/Lünebach · Für rund 550 000 Euro erhält die Bundesstraße 410 zwischen Lünebach und Pronsfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm) eine neue Fahrbahndecke. Zugleich haben an der Autobahn 60 zwischen Waxweiler und Prüm Reparaturarbeiten begonnen.

Pronsfeld/Lünebach. Staub ohne Ende: In den vermutlich letzten heißen Sommertagen haben die Arbeiten an der Bundesstraße 410 zwischen Pronsfeld und Lünebach begonnen. Die Firma Köppen ist im Auftrag des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Gerolstein dabei, die Asphaltschicht abzufräsen, anschließend wird sie neu aufgetragen.

Die Straße erhält auf rund zwei Kilometern Länge eine neue, stabilere Deckschicht. Außerdem soll in Höhe des ehemaligen Möbelhauses am Ortseingang von Lünebach der Hang zur Prüm neu gefasst werden, da er ins Rutschen geraten ist. Dort sollen sogenannte Geogitter eingebaut werden, mit denen man die Straße stabilisieren will. Die Kosten für alle Arbeiten werden auf etwa 550 000 Euro beziffert.

Vorerst wird der Verkehr halbseitig per Ampelschaltung an der Baustelle vorbeigeführt. Die Belastung vor allem in Pronsfeld ist sehr hoch, da die Ampel direkt am Ortsausgang und in Höhe des dortigen Peugeot-Autohauses steht. Das führt immer wieder zu längeren Staus - ganz abgesehen von der heftigen Staubentwicklung in den vergangenen trockenen und noch einmal spätsommerlich heißen Tagen.

Im weiteren Verlauf der Bundesstraße sind weitere Arbeiten im Gang. Kurz vor Dasburg wurden in den vergangenen Monaten Böschungen stabilisiert, die Straße verbreitert und erneuert (der TV berichtete). Zwischen Daleiden und Irrhausen soll demnächst ebenfalls die Fahrbahn erneuert werden.

Unterdessen haben auch auf der Autobahn 60 zwischen den Anschlussstellen Waxweiler und Prüm die Reparaturarbeiten begonnen. Dort sind auf einer Länge von rund fünf Kilometern Schäden im Unterbau aufgetreten, weshalb zunächst die Höchstgeschwindigkeit auf 100 Kilometer pro Stunde herabgesetzt werden musste. Nun ist auf der Spur in Richtung Belgien die Baustelle eingerichtet, in den kommenden Tagen wird mit dem Ausbessern der Straße begonnen. Die Kosten dafür werden derzeit auf rund 300 000 Euro geschätzt.

Im ganzen Prümer Land hoffen die Straßenbauer, dass das gute Wetter noch eine Weile anhält. Denn noch in diesem Jahr sollen außerdem die Ortsdurchfahrten in Großlangenfeld und Olzheim repariert werden. In Neuendorf laufen bereits die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt, die in den kommenden Monaten bis Mitte nächsten Jahres umfassend saniert wird. Die Arbeiten stören zwar viele Anwohner, Betriebe und Autofahrer. Dennoch, sagt zum Beispiel Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm, er freue sich darüber, dass vor allem in Neuendorf, Olzheim und Großlangenfeld endlich etwas passiere. Die Reparaturen dort seien dringend notwendig.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort