B51: 18-Jähriger überschlägt sich und wird schwer verletzt

B51: 18-Jähriger überschlägt sich und wird schwer verletzt

Ein 18-jähriger Autofahrer aus dem Raum Prüm ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 51 schwer verletzt worden. Er war mit seinem Wagen aus ungeklärter Ursache von der regennassen Fahrbahn abgekommen, der Wagen überschlug sich mehrfach.

Das Unglück passierte nach Auskunft der Polizei Prüm wenige Minuten nach 7 Uhr: Der junge Mann war aus Richtung Prüm unterwegs nach Stadtkyll, als er mit seinem VW Golf von der nassen Straße schleuderte. Nachdem sich der Wagen überschlagen hatte, kam er auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Die Feuerwehren aus Olzheim, Neuendorf, Prüm und Stadtkyll und die Straßenmeisterei Prüm sicherten die Unfallstelle, nach der Erstversorgung brachten die Helfer vom DRK den 18-Jährigen ins Prümer Krankenhaus. Seine Verletzungen sollen nicht lebensgefährlich sein.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro. Andere Autofahrer waren nicht beteiligt. Während der Rettungs- und Räumarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B 51 für etwa 45 Minuten zwischen Olzheim und Reuth ab, der Verkehr wurde durch Olzheim, Neuendorf und Reuth über die Landesstraße 23 geleitet, zeitweise kam es dort zu Verzögerungen.

Der Unfall ereignete sich fast genau an der gleichen Stelle, an der im September 1998 der sogenannte "Porsche-Unfall" geschah. Damals kamen ein niederländischer Urlauber und zwei junge Männer aus Nimshuscheid ums Leben. Der Verursacher des Unglücks wurde nie ermittelt.