1. Region
  2. Bitburg & Prüm

B51 in Richtung Köln ab Dienstag gesperrt

B51 in Richtung Köln ab Dienstag gesperrt

Die Bundesstraße 51 wird von Dienstag, 29. November an, für drei Tage gesperrt. Der Verkehr wird über Gerolstein und Birgel nach Stadtkyll umgeleitet.

Zwischen Olzheim und Brühlborn laufen die Sanierungsarbeiten der B?51 bereits seit Mitte September, wegen dringend notwendiger Arbeiten am Rand der Gegenfahrbahn in Richtung Köln, muss die Strecke nun aus Richtung Brühlborn für einige Tage komplett gesperrt werden. „Eigentlich wird gerade die andere Seite der Strecke saniert, im schmalen Baustellenbereich gerieten in der Vergangenheit immer wieder Lastkraftwagen in den Bankettbereich, der nun unbedingt neu befestigt werden muss“, sagt Bruno von Landenberg, Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilität Gerolstein. Mit Bankett sei der schmale Schotterstreifen gemeint, der direkt an die Fahrbahn angrenze. Weil immer wieder schwere Fahrzeuge auf diesen relativ weichen Fahrbahnteil gerieten, seien an manchen Stellen bis zu 20 Zentimeter tiefe Löcher entstanden, erklärt von Landenberg. Man habe die Stellen bisher schon einige Male verfüllt, im laufenden Verkehr habe man es aber nicht verdichten können. „Eine langfristigere Lösung wurde nun notwendig.“ Knapp drei Tage habe man für die Arbeiten eingeplant: „Da ist für uns schon ein kleiner Puffer mit einberechnet“, sagt er.Los geht es am Dienstag, 29. November. Ab dann wird der Verkehr für drei Tage über die Umleitungsstrecke U?9 geführt. Von der geschlossenen Auffahrt bei Brühlborn geht es zunächst über die B?410 nach Gerolstein, anschließend über die L?29 sowie die K?47 nach Birgel und schließlich über die B?421 Richtung Jünkerath und Stadtkyll. Von dort aus wird der Verkehr zurück auf die B?51 geleitet. Die B?51 von Olzheim in Richtung Trier ist nicht von der Sperrung betroffen.Die ungewohnt großräumige Umfahrung sei notwendig wegen der Sanierung des Prümer Hahnplatzes, sagt von Landenberg. Der Platz sei ja gerade komplett gesperrt. Würde auf der B?51 gebaut, werde der Verkehr eigentlich durch Prüm und dann über die halbe Meile Richzung Olzheim geführt. „Das geht im Moment aber nicht.“ Knapp 10?000 Fahrzeuge, davon 35 Prozent Schwerverkehr führen täglich über die Bundesstraße, „die können nicht einfach durch Prüm geleitet werden.“