1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bahnbrücke soll noch 2020 fertig werden

Bauarbeiten ein paar Wochen im Verzug : Bahnbrücke in Philippsheim soll noch 2020 fertig werden

Die Arbeiten an der Bahnbrücke in Philippsheim sind etwas in Verzug geraten. Mit einem Abschluss wird aber noch dieses Jahr gerechnet.

Schon aus der Ferne ist das Sägen der E-Gitarren zu hören. Vom Bahnhof her schrillt das charakteristische Gekreische von AC/DC-Sänger Brian Johnson durch die Nachbarschaft. Aber keine Angst: Die Beschallung kommt nicht von einer illegalen Corona-Party in Philippsheim, sondern von einem Radio auf einer Baustelle. Und von zwei Arbeitern mit einer Vorliebe für Rockmusik, die sie gerne mit den Fahrgästen, unten an den Gleisen, teilen.

Die zwei arbeiten für die Wittlicher Firma BIS auf der alten Bahnbrücke, die zu den Gleisen führt. Die Sanierung des Bauwerks ist seit Mitte Juni im Gange. Und sollte laut der ehemaligen Ortsbürgermeisterin Anja Krämer eigentlich schon im September abgeschlossen sein. Doch es wird wohl ein Weilchen länger dauern. Laut Ortsgemeinde sei man einige Wochen im Verzug.

Immerhin: Mit dem Pflastern könnten sie in 14 Tagen fertig werden, schätzen die Bauarbeiter. Auch ein Abschluss der Sanierung in diesem Jahr halten sie nicht für unwahrscheinlich, sofern der November sich so golden präsentiert wie die letzten Oktobertage: „Das ist natürlich unsere Hoffnung, dass uns das Wetter nicht in die Quere kommt.“ Doch das könne eben niemand beeinflussen.

Bislang sind bei der Gemeinde Rechnungen in Höhe von rund 100 000 Euro eingegangen. Die Gesamtkosten für die Brücke, die früher im Besitz der Bahn war, werden auf etwa 400 000 Euro geschätzt. Ein Zuschuss von 50 Prozent steht in Aussicht.

In Philippsheim steigen, nach Angaben der Deutschen Bahn, monatlich rund 500 Passagiere ein. Also, im Vergleich, nicht besonders viele. Auf der Strecke zwischen Trier und Köln ist die Station daher seit einigen Jahren nur sogenannter Bedarfshalt. Das heißt: Angehalten wird dort, wenn jemand an den Gleisen wartet. Sonst nicht mehr.