Bahnmuseum startet in den Frühling

Bahnmuseum startet in den Frühling

Jünkerath. (fpl) Die Winterpause ist vorbei, das von den Jünkerather Eisenbahnfreunden betriebene kleine Museum am Römerwall hat wieder geöffnet. Besucher können künftig jeden Mittwoch (erstmals am 18. März) von 14 Uhr bis 16.30 Uhr die Ausstellungsstücke betrachten.

Zu sehen sind alte und wertvolle Stücke aus der Jünkerather Eisenbahnzeit - von einem im Dorf gebauten, 70 Tonnen schweren Roheisen-Pfannenwagen bis zum Telegrafenhäuschen, das früher seinen Platz im Bahnhof Hallschlag hatte. Der Eintritt ist frei.

Die Eisenbahnfreunde setzen außerdem ihre Vortragsreihe "Zeitreise Eisenbahn" fort: Am Samstag, 28. März, 16 Uhr, geht es um die Geschichte der Strecke von Dümpelfeld nach Lissendorf, die 1912 eröffnet wurde. Zu sehen sind dabei auch unveröffentlichte Bilder aus der Bauzeit, vom Betrieb und von den Bahnhöfen entlang der Strecke.