1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Banküberfall in Oberkail: Polizei fahndet mit Fotos nach den Tätern

Banküberfall in Oberkail: Polizei fahndet mit Fotos nach den Tätern

Nach dem Banküberfall in Oberkail (der TV berichtete mehrfach) hat die Polizei nun Fotoaufnahmen der Überwachungskamera veröffentlicht, mit denen nach den mutmaßlichen Bankräubern gefahndet wird.

Foto: Polizei
Foto: Polizei
Foto: Polizei

Die beiden Männer sollen am Mittwoch, 1. Februar, gegen 9.23 Uhr einen Angestellten der Kreissparkasse in Oberkail mit Pistolen bedroht haben. Bei dem Überfall soll ein fünfstelliger Bargeldbetrag erbeutet worden sein. Die Polizei gibt an, nicht nur die Überwachungsbilder, sondern auch Ergebnisse der Spurensicherung und Zeugenaussagen auszuwerten. Einer der mutmaßlichen Täter falle durch einen hellen, pelzähnlichen Besatz an seiner Kapuzenjacke und seine schwarz-weißen Turnschuhe auf, die optisch den bekannten "Chucks"-Schuhen ähneln.

Die Aufnahme des zweiten mutmaßlichen Bankräubers ist weniger deutlich, er trägt auf der Aufnahme dunkle Schuhe, eine blaue Jeanshose und eine dunkle Winterjacke. Beide Täter sollen 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Die Polizei geht momentan davon aus, dass die beiden Täter die Bank vor dem Überfall ausgespäht haben.

Die Polizei fragt: Wer kennt die Personen auf den Bildern? Wem sind sie im Vorfeld des Banküberfalls, insbesondere am Montagvormittag, 30. Januar, oder am Mittwochmorgen, 1. Februar, vor dem Banküberfall selbst im Umfeld der Kreissparkasse in der Wittlicher Straße aufgefallen? Wer hat die Täter am Mittwochvormittag nach 9.23 Uhr auf ihrer Flucht gesehen, möglicherweise auf dem Weg zur oder auf der A 60?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Trier unter der Telefonnummer 0651/9779-2480
oder per E-Mail an kdtrier.hinweisaufnahme@polizei.rlp.de zu melden.