1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bauern und Wolf gerecht werden

Kommentar zum Eifel-Wolf : Bauern und Wolf gerecht werden

Billys Jagdtrieb hat die Landesregierung unter Druck gesetzt. An der Linie des Umweltministeriums hat das aber zum Glück nichts geändert. Klar ist der Wolf kein Kuscheltier. Er ist aber auch keine reißende Bestie.

Die Sorgen der Landwirte sind berechtigt, ebenso aber die Belange des Artenschutzes. Das Land muss die Bauern unterstützen und entschädigen, aber nicht den Wolf zum Abschuss freigeben. Diesen widerstreitenden Interessen wird man nur gerecht, indem man einen kühlen Kopf bewahrt. Diesen Balanceakt hat das Land bislang gemeistert. Jetzt bloß nicht nervös machen lassen!

c.altmayer@volksfreund.de