Bauernmarkt bleibt besucherstark

Bauernmarkt bleibt besucherstark

Herrlicher Tag zum Bummeln: In Waxweiler hat es wieder gebrummt in den Straßen. Die Wiederholung im kommenden Herbst ist bereits beschlossene Sache.

Waxweiler (red/fpl) "Das war so ein entspannter Marktbummel bei diesem schönen Wetter," erzählt Nicole Thielen aus Schwirzheim, die mit ihrer Familie in Waxweiler zu Besuch ist. "Viel zu sehen und so schön, all die Freunde und Bekannten zu treffen!"
Dafür genau ist der seit vielen Jahren ausgerichtete Bauernmarkt in Waxweiler bekannt: Einheimische und regionale Handwerks- und Landwirtschaftsbetriebe und Dienstleister präsentieren sich mit qualifizierten Informationen.
Und die zahlreichen Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung genießen es, sich bei gutem Essen, Kaffee und Kuchen verwöhnen zu lassen.
Und auch am Bier- und Weinstand gibt es reichlich Gelegenheit, in fröhlicher Runde zu erzählen. Für Kinder, aber natürlich auch für Erwachsene, war dieses Jahr die Greifvogelausstellung ein besonderes Glanzlicht. Nicole Thielen: "Den Zwillingen haben die Eulen extra gut gefallen, der Geier hat sie ein wenig erschreckt." Viel Informatives über Gesundheit und Wohlbefinden boten außerdem Apotheke und Ergotherapie-Praxis, schöne Stoffe und Kleiderkunst die Designerin im Dorf, Margret Gasper. Das gesamte Angebot reichte an diesem Markttag unterdessen von Imker-Honig über Obst und Blumengestecke bis zu Wollsachen und Artikeln für Hunde, Pferde, Reiter und mehr.
Dazu Michael Fischer vom Pfarrgemeinderat: "Im Dechant-Faber-Haus haben die fleißigen Helferinnen und Frauen der Frauengemeinschaft das angebotene Mittagessen und die gespendeten Kuchen gut verkauft."
Eine der Ausstellerinnen, Gloria Mathern vom gleichnamigen Weingut in Niederhausen an der Nahe , bringt auf den Punkt, was viele sich am Ende des Markttages dachten: "Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!"

Mehr von Volksfreund