BAUWERK

SCHÖN, ABER STUMM ist der Glockenturm in der Bitburger Fußgängerzone. Seit Tagen erklingt kein Glockenspiel mehr - die komplette Elektronik muss erneuert werden. Seit der feierlichen Einweihung des Turms im März 1997 erfreuten wechselnde Melodien die Passanten. Der Glockenturm ist ein Geschenk des Bitburger Gewerbevereins. Die Kosten von rund 76 000 Euro hatten zum Großteil die Gewerbetreibenden übernommen. Rund 21 000 Euro hatte die Stadt beigesteuert.Foto: Roland Grün