1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Begeisterung für den schnellen Sport

Begeisterung für den schnellen Sport

Tischtennis ist an der Graf-Salentin-Schule in Jünkerath schon lange ein Thema. Die Schüler können sich dort in den Pausen bei schnellen Ballwechseln austoben. Seit diesem Schuljahr gibt es auch die Möglichkeit, an Wettkämpfen teilzunehmen.

Jünkerath. Tischtennis, die schnellste Ballsportart der Welt, ist nicht nur in China Volkssport. An der Graf-Salentin-Schule in Jünkerath versammeln sich in jeder Pause Dutzende Schüler um die Steinplatte und spielen Rundlauf - Freizeitsport Tischtennis. Als Wettkampfsport mit Mannschaften, Turnieren und regelmäßigem Training gab es Tischtennis an der Grundschule aber lange nicht. Das hat sich in diesem Schuljahr geändert. "Wir haben mit der Tischtennis-AG und jetzt der Schulmeisterschaft einen richtigen Tischtennis-Boom", sagt Sportlehrer Herbert Ehlen. 50 Schüler nehmen zurzeit an der internen Schulmeisterschaft teil, die von Jörg Manner organisiert wird. Er leitet auch die AG.
In ihm hat Werner Kandels, der früher die Schüler fürs Tischtennis begeisterte, seit Schuljahresbeginn einen Nachfolger. Jörg Manner möchte in der nächsten Saison mit mehreren Teams an den Start gehen. Zu diesem Zweck soll ein Verein gegründet werden.
Die Verbindung Schule - Verein soll sich also nach dem Rudersport auch auf die Sportart Tischtennis ausweiten. Die Schulleitung unterstützt das Projekt. Die Anschaffung zweier neuer Tische, gesponsert durch die Schülerfirma, so Konrektor Raoul Roth, sei bereits beschlossene Sache. red