1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bei allen Themen auf dem neuesten Stand

Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ : Bei allen Themen auf dem neuesten Stand

Digital oder mit der gedruckten Ausgabe: Die Azubis der Volksbank Eifel haben durch das Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ ihr Wissen und ihre Kompetenzen gesteigert.

Die angehenden Bpatenankkaufleute der Volksbank Eifel kennen sich aus mit aktuellen Themen - egal, ob es sich um Nachrichten aus der Weltpolitik oder aus der Eifel handelt. Denn die Volksbank Eifel setzt schon seit dem Start im Jahr 2009 auf die Teilnahme am Volksfreund-Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ - im Projektjahr 2019/20 mit zehn Azubis, aktuell mit 13 Auszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahrs. Sie profitieren vom Mehr an Wissen, aber auch der größeren Kommunikationskompetenz im Gespräch mit Kunden und Kollegen.

„Wir haben sehr positive Erfahrungen mit dem Projekt gemacht, es sorgt nicht nur für Allgemeinbildung, sondern formt auch die Persönlichkeit“, sagt Prokurist Christian Pauly, „deswegen ist es bei uns schon eine Tradition, dass die Azubis durch die tägliche Volksfreund-Lektüre immer auf dem Laufenden sind. Sie können mitreden und sind sicherer im Kundengespräch. Wir investieren mit dem Projekt gerne in die Zukunft unserer Auszubildenden und somit auch unserer Bank.“

Diese Erfahrungen teilen auch die jungen Mitarbeiter: „Durch das Projekt habe ich die Zeitung intensiver gelesen. Außerdem habe ich mich so auch über ein größeres Themenspektrum informiert. Besonders interessiert haben mich die internationalen Top-Themen und natürlich der Bereich der Wirtschaft. Seit ich den Trierischen Volksfreund lese, hat aber auch mein Interesse an den regionalen und lokalen Nachrichten zugenommen“, sagt zum Beispiel Anna-Lena Wirz.

Die Volksbank Eifel stellt den Azubis ein eigenes Projekt-Tablet zur Verfügung, somit können sich die Auszubildenden parallel zur gedruckten Zeitungsausgabe auch per ePaper und im Laufe des Tages mit der Volksfreund-App über die aktuellen Themen informieren. „Meist am Abend habe ich die morgige Ausgabe digital in der App überflogen und am nächsten Tag dann nochmal in Papierform gelesen“, berichtet Azubi Oliver Billen.

Bei allen Teilnehmern ist das Interesse am Zeitunglesen durch das Projekt deutlich gestiegen, auch die persönlichen Interessen haben sich teilweise geändert: „Vorher habe ich mich hauptsächlich mit überregionalen Themen beschäftigt, aber jetzt ist mein Interesse zu regionalen Themen deutlich gestiegen. Diese erleichtern auch den Einstieg in das Kundengespräch. Für mich ist es aber auch sehr wichtig zu wissen, wie es weltweit aussieht. Je nachdem können sich diese Nachrichten auch auf unsere Region auswirken. So hilft dies auch komplexe Zusammenhänge von Wirtschaft und Politik zu verstehen“, sagt die Auszubildende Maria Daniel.

Ihre Kollegin Sarah Gibalowski ergänzt: „Vorher habe ich sehr selten Zeitung gelesen, ich habe mir meine Informationen eher auf anderen Wegen besorgt. Mein Interesse liegt eher auf den Themen, die die Welt allgemein betreffen, zudem aber interessiere ich mich für regionale Nachrichten.“

Das sieht Luca Hermes ähnlich: „Ich habe mehr Interesse am politischen Weltgeschehen hinzugewonnen. Generell interessieren mich Nachrichten aus aller Welt, da diese auch die größte Auswirkung auf den Kapitalmarkt haben.“

Logo_Zeile.pdf Foto: TV/Eltges, Stefanie

Weitere Informationen zu „Zeitung lesen macht Azubis fit“ im Internet unter www.azubi-projekt.volksfreund.de