1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Beim Kicken Spaß haben und Verantwortung tragen

Beim Kicken Spaß haben und Verantwortung tragen

58 Porträtbilder und kurze Texte umfasst der Bildband "Jugend in der Eifel", den die Bitburger Fotografin Bettina Bartzen kürzlich veröffentlicht hat. Die Jugendlichen erklären darin, was ihnen an der Eifel gefällt und wie sie in der ländlichen Region leben.

Daun/Bitburg/Speicher. Junge Menschen aus der Eifel lieben ihre Heimat: Diese zentrale Erkenntnis aus einer Studie des Trierer Soziologen Professor Waldemar Vogelgesang war Ausgangspunkt für ein Buchprojekt der freien Fotografin und TV-Mitarbeiterin Bettina Bartzen. Zwei Jahre lang hat sie an ihrem großen Fotoband "Jugend in der Eifel" gearbeitet und damit der wissenschaftlichen Arbeit ein Gesicht - oder besser: 58 Gesichter - gegeben. Heute stellt der TV den 17-jährigen Andrej Pertsch aus Speicher vor, der auch eine enge Verbindung zu Daun pflegt.
Im Folgenden die Worte von Andrej Pertsch über sein Leben als Jugendlicher in der ländlich geprägten Eifel:
"Große Unterschiede zwischen Russen und Deutschen sehe ich nicht. Wir unterhalten uns zu Hause in beiden Sprachen.
In Speicher, wo ich seit zehn Jahren lebe, wohnen viele Verwandte und viele Freunde. Hier ist mein Zuhause. Ich möchte auch später in Speicher wohnen. Auf dem Land ist es ruhiger und sicherer als in der Großstadt. Dort ist die Kriminalität bestimmt höher als hier. In Speicher hat man alles, was man braucht. Wenn ich Kleidung brauche, fahren wir mit dem Zug nach Trier.
Fußball hat eine große Bedeutung für mich. Ich habe den Fußball mit sieben Jahren durch einen Freund entdeckt. Als ich mit ihm spielen wollte, musste er zum Fußball. Also habe ich mich auch angemeldet. Wir haben jedes Wochenende ein Spiel. Ich war eine Zeit lang Kapitän unserer Mannschaft im SV Speicher. Das ist eine große Verantwortung. Es ist spannend zu sehen, wie sich die Mannschaft als Team entwickelt.
Nach dem Abitur würde ich gern zur Polizei gehen oder Sportlehrer werden. Da muss ich mich noch erkundigen. Dazu habe ich ja noch Zeit. In den Ferien bin ich bei meiner Oma in Daun. Ich helfe ihr im Garten und unternehme Ausflüge mit meinem Cousin. Mit Freunden verabrede ich mich eher in der Schule.
Ich bin nicht so verrückt mit Facebook wie andere. Das Internet benutze ich mehr für Recherchen oder zum Einkaufen. Besondere Ziele habe ich mir bis jetzt noch nicht gesetzt, außer dass ich einen guten Job, Gesundheit und eine Familie haben möchte. Da ich früher viele japanische Fantasy-Filme gesehen habe, möchte ich mal nach Japan reisen und die Kultur kennenlernen." red
Extra

Das 144 Seiten umfassende Fotobuch Jugend in der Eifel, in Herausgeberschaft der Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm, ist im Verlag Seltmann+Söhne erschienen und kostet 22,90 Euro. Das Werk ist in den regionalen Buchläden erhältlich. Es kann auch über die Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm oder den Onlineshop des Verlags unter www.seltmannundsoehne.de bezogen werden. red