Beliebter Wohnort mit regem Vereinsleben

Über die Dörfer: Alsdorf : Beliebter Wohnort

In unserer Rubrik „Über die Dörfer“ zieht es uns diesmal nach Alsdorf (VG Südeifel).

Alsdorf ist ein beliebter Wohnort. „Wir liegen günstig zwischen Bitburg, Trier und Echternach“, sagt Ortsbürgermeister Manfred Heinen. Auch ohne Auto ist man mobil, denn Alsdorf wird regelmäßig vom Bus angefahren. Ob Freiwillige Feuerwehr, Musik-, Sport- oder Karnevalsverein, Kirchen- oder Kinderchor – für die rund 460 Einwohner gibt es viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Zusammen mit den Nachbargemeinden Niederweis und Kaschenbach gibt es ein großes Angebot an Freizeitbeschäftigung.

„Leider haben wir keine Kneipe, dafür aber ein Jugendheim in kirchlicher Trägerschaft“, sagt Heinen. Die Jugendarbeit sei zwar etwas eingeschlafen in der letzten Zeit, doch dank der Sozialarbeiter der Caritas, die dort etwas anbieten wollen, würde die Sache jetzt wieder an Fahrt gewinnen.

Gut angenommen wurde auch die Kirmes, die im vergangenen Jahr nach vielen Jahren der Pause wieder gefeiert wurde. Vereine und Gemeinde haben das Fest gemeinsam wiederbelebt. „Die Leute waren alle begeistert. Es gab nur positive Rückmeldungen“, sagt der Ortsbürgermeister. Deswegen gibt es in diesem Jahr auch eine Wiederholung. Gefeiert wird auf dem Dorfplatz, den die Gemeinde als Mehrgenerationenplatz ausbauen möchte. Neu hinzugekommen ist bereits ein Spielfeld für Boule. Nachgedacht wird über die Errichtung eines Pavillons, um vom Wetter unabhängig zu sein.

Geplant ist ebenfalls, Alsdorf kreuzungsfrei an die B 257 anzubinden. Dazu wird im unteren Bereich ein Lärmschutzwall errichtet, wofür die Bewohner Teile ihrer Grundstücke abgeben mussten. Und weil Alsdorf als Wohnort so beliebt ist, plant die Gemeinde ein neues Wohnbaugebiet. „Da sind wir bereits seit drei Jahren dran“, sagt Heinen. Für die 18 Baustellen, die dort entstehen sollen, hat er bereits 25 Interessenten, „ohne, dass ich irgendwas beworben hätte“. Das liege zum Teil auch daran, dass es viele junge Menschen im Dorf gebe, die gerne bleiben würden.