Berufsbildende Schule Prüm informiert über Abitur

Berufsbildende Schule Prüm informiert über Abitur

Mit zwei Veranstaltungen informiert die Berufsbildende Schule (BBS) Prüm über die vorhandenen Bildungsangebote. Schwerpunkt ist das neue Berufliche Gymnasium, das einen alternativen Weg zum Abitur bietet.

Prüm. Im Sommer 2010 ist an der Berufsbildenden Schule (BBS) Prüm das berufliche Gymnasium mit dem Schwerpunkt "Gesundheit und Soziales" gestartet. Der Bildungsgang versteht sich als eine Alternative zu den allgemeinbildenden gymnasialen Oberstufen und ermöglicht einen neuen Weg, die Allgemeine Hochschulreife zu erreichen. Er steht auch Schülern offen, die noch keine Kenntnisse in der zweiten Fremdsprache haben. Für diese Schüler werden Einführungskurse angeboten. Der Einstieg in die gymnasiale Oberstufe erfolgt in der Klassenstufe 11 mit einem Einführungsjahr, in dem der Unterricht im Klassenverband stattfindet. Die Klassenstufen zwölf und 13 werden im Kurssystem unterrichtet. Mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Soziales werden Kompetenzen in den Bereichen Gesundheit, Pädagogik und Psychologie vermittelt. Studien- und Berufsschwerpunkte der künftigen Absolventen liegen insbesondere in den Bereichen der Gesundheitsberufe, des Sozialwesens und der pädagogischen Berufe. Da der Abschluss die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) verleiht, kann grundsätzlich ein Studium in allen Fachrichtungen der Universitäten und Hochschulen aufgenommen werden. Um alle Fragen interessierter Schüler und Eltern zu beantworten, lädt die BBS Prüm am Dienstag, 17. Januar, 19 Uhr, zu einem Informationsabend ein.
Darüber hinaus findet am Freitag, 3. Februar, von 8 Uhr bis 13 Uhr ein Tag der offenen Tür für die Schulabgänger nach der 8. bis 10. Klasse aus den umliegenden Schulen im Einzugsbereich Prüm statt. Die Schüler und Lehrer der BBS Prüm präsentieren ihre Schule den Besuchern mit Informationen zu den Bereichen Gewerbe/Technik, Ernährung und Hauswirtschaft, Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit/Pflege, der Sozialpädagogik sowie zu dem neuen Bildungsgang, dem beruflichen Gymnasium. Interessierte Besucher, Eltern und Vertreter der Betriebe sind bei dieser Informationsveranstaltung ebenfalls willkommen. Weitere Informationen bei der Berufsbildenden Schule Prüm, Telefon: 06551/97105-0, per E-Mail an verwaltung@bbspruem.de oder im Internet auf der Seite www.bbspruem.de red/ch