1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Besinnliches trotz Baustelle: Musikverein Prüm spielt auf dem Prümer Hahnplatz zum 41. Adventsblasen auf

Besinnliches trotz Baustelle: Musikverein Prüm spielt auf dem Prümer Hahnplatz zum 41. Adventsblasen auf

Auch wenn der Hahnplatz gerade umgebaut wird, hält Prüm an seinen Traditionen fest. Pünktlich um 20 Uhr spielt der Musikverein am Samstag, 26. November, zum 41. Adventsblasen auf, vom Turm der Basilika und drei Balkonen.

Prüm. Ein Erdwall hier, ein Kanalschacht dort und sehr viele Absperrgitter - noch sieht der Hahnplatz nicht gerade besinnlich aus, das wird sich aber zum 41. Adventsblasen am Samstag, 26. November, noch ändern. Auch wenn nicht gerade viel Platz für die passende Dekoration zur Verfügung steht, spätestens wenn pünktlich um 20 Uhr die Blechbläser des Musikvereins Prüm aufspielen, dürfte selbst mitten auf der Baustelle im Herzen der Abteistadt die passende vorweihnachtliche Stimmung aufkommen.

Begründet wurd die Tradition vor mehr als 40 Jahren von den Schwestern Marlies und Berta Hansen. Sie beschafften dem Verein jedes Jahr die Notensätze aus dem Salzburger Raum, solange sie dazu gesundheitlich in der Lage waren. Berta Hansen ist leider im Frühjahr verstorben (der TV berichtete), doch der Fortbestand des noch jungen Brauchtums ist gesichert: Der Fundus ist mittlerweile groß, und auch das Finanzielle haben sie längst mit der Stadt geregelt, sodass die Konzerte auch in den kommenden Jahren gewährleistet sind.

Und auch der Charakter der Veranstaltung bleibt erhalten: Die Geschwister vefügten, dass im Rahmen des Adventsblasens kein kommerzieller Weihnachtsmarkt aufgebaut werden darf - auch in Zukunft steht die Besinnlichkeit und nicht der Kommerz in der Abteistadt im Vordergrund.Weihnachtsbaum an neuer Stelle



Hunderte Besucher werden so auch 2016 zu dem besinnlichen Spektakel erwartet - auch wenn der Veranstaltungsort eigentlich gerade komplett umgegraben ist. "Das Adventsblasen findet auch in diesem Jahr wie gewohnt statt - naja, nicht ganz wie gewohnt", sagt Prüms Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy. Man werde halt inmitten der Baustelle stehen und nicht wie sonst auf der gesperrten Verkehrsfläche, sagt die Stadtbürgermeisterin. "Das wird erst mal ungewohnt sein, aber vielleicht auch spannend, zumal sich zum ersten Mal ein neuer Blick auf die Basilika eröffnet." Abgesehen vom veränderten Ambiente bleibe aber alles beim Alten, versichert sie.

An einer nicht zu übersehenden Veränderung kommt man allerdings trotz aller Bemühungen nicht vorbei: Der Weihnachtsbaum wird nicht am angestammten Ort stehen können. "Das klappt einfach nicht. Wir müssen mal schauen, wo er am günstigsten aufgestellt wird", sagt Mathilde Weinandy, die Baustelle dürfe halt nicht behindert werden.
Auch Monika Rolef von der Initiative Frauenschuh, die seit vielen Jahren für das Schmücken des Weihnachtsbaums zuständig ist, hat sich bereits Gedanken dazu gemacht. "Der Baum wird auf jeden Fall aufgestellt - nur wo, ist eben noch nicht sicher." Das Schmuckmaterial liege aber bereit, sagt Monika Rolef: "Wir machen uns wie gewohnt am Donnerstag an die Arbeit."

Übrigens: Auch wenn sie noch nichts zu schmücken hatten, fleißig waren die Damen der Initiative Frauenschuh trotzdem schon wieder. Sie haben gebastelt, genäht und gestaltet, um ab Samstag, 19. November, vor und nach den Gottesdiensten in der Basilika wieder ihren beliebten Adventsbasar zu öffnen.Extra

 Monika Triendl (links), Heike Biermann und Monika Rolef gehören zu den engagierten Frauen, die seit vielen Jahren den Adventsbasar gestalten.
Monika Triendl (links), Heike Biermann und Monika Rolef gehören zu den engagierten Frauen, die seit vielen Jahren den Adventsbasar gestalten. Foto: Frank Auffenberg (aff) ("TV-Upload Auffenberg"

Folgende Stücke werden beim 41. Adventsblasen gespielt: Salzburger Adventssingen (Turm Basilika, Hotel Goldener Stern, Volksbank), Wachet auf, ruft uns die Stimme (Balkon), Erhebt in vollen Chören (Turm), Büabele, Liabele du (Hotel), Gloria der Engel (Volksbank), O Maria sei gepriesen (Turm), Es wird scho glei dumpa (Hotel), O Wunder über Wunder (Volksbank), O Heiland reiß die Himmel auf (Balkon), Macht hoch die Tür (Turm), Sterzinger Andachtsjodler (Hotel, Volksbank, Balkon, Turm). aff