Betreiber des Eifelparks Gondorf will sich von Parkleiter trennen

Betreiber des Eifelparks Gondorf will sich von Parkleiter trennen

Gondorf. (uq) Zwischen dem Geschäftsführer des Eifelparks Gondorf und Parkleiter Hans Burgstaller gibt es Streit. Laut einer Pressemitteilung der Eifelpark GmbH hat Parkbetreiber Bernd Capellen dem Parkleiter fristlos gekündigt.

Gründe für die Kündigung nannte er in dem Schreiben nicht; er war heute für eine Stellungnahme nicht mehr zu erreichen. Wegen geringer Besucherzahlen hatte Capellen Ende 2008 über den Verkauf des Eifelparks nachgedacht, wollte dann aber doch den Neustart wagen und teilte im April die Leitung des Parks unter drei Beschäftigten auf. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Burgstaller den Posten alleine innegehabt. Er zog gegen die Entscheidung vor das Trierer Arbeitsgericht. "Für uns sah es so aus, als wolle man ihn nicht mehr in der Leitung des Parks haben", erklärt Verteidigerin Nadja Ensch. Der Eifelpark sei daraufhin verurteilt worden, ihren Klienten weiterhin zu beschäftigen. Ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung mit dem Ziel der tatsächlichen Beschäftigung - also nicht lediglich der Zahlung des Gehalts - scheiterte allerdings und ist nun beim Landesarbeitsgericht in Mainz anhängig. Gestern ist die Frist auf die Berufungsbegründung abgelaufen.

Mehr von Volksfreund