1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Biesdorfer Hauskirmes digital – Wie geht denn so was?

Interview : Biesdorfer Hauskirmes digital – Wie geht denn so was?

In diesem Jahr findet coronabedingt die erste digtalen Hauskirmes am Biesdorfer Gmynasium statt. Wie läuft das? Wie kann man teilnehmen? Was wird geboten? Schulleiter Jürgen Gieraths antwortet auf Elternfragen.

Wie kam es zur Idee einer digitalen Hauskirmes?

Jürgen Gieraths: Nachdem ja schon im vorigen Jahr die Hauskirmes pandemiebedingt abgesagt werden musste, haben wir überlegt, wie wir die Hauskirmes unter Einhaltung aller Hygieneauflagen dennoch stattfinden lassen könnten. Da die Digitalisierung in allen Bereichen fortschreitet, war es dann nur logisch, sich zu überlegen, wie man auch die Hauskirmes ins Netz verlagern kann und sie dennoch zu einem echtem Highlight für die ganze Schulfamilie werden lassen kann. Ich denke, das wird uns gelingen. 

Wie wird denn die digitale Hauskirmes ablaufen?

Gieraths: Am Sonntag, 11. Juli, werden wir via Internet von 16 bis 18 Uhr ein Live-Streaming aus der Schule starten, das ganz viele verschiedene Beiträge bieten wird, die zu einem guten Teil auch den Schulalltag während der Corona-Pandemie abbilden werden. Dazu gehören musikalische Beiträge, Experimente, ein Theaterstück und  eine Gesprächsrunde zum Thema "Nachhaltigkeit", das auch die Gelegenheit bieten soll, den neuen "Genusskorb" zu Hause zu probieren.

Was hat es denn mit diesem Genusskorb auf sich, und vor allem: Wie und wann kommt man an den dran?

 Gieraths: Der Genusskorb kann auf der extra dafür eingerichteten Landingpage, einer Infoseite im Internet, bestellt werden. Dort gibt es übrigens auch Hauskirmes-Lose zu kaufen, denn natürlich wird es auch dieses Jahr eine Tombola mit vielen wertvollen Preisen geben. Den Genusskorb kann man dann einen Tag vor der Hauskirmes, am Samstag, 10. Juli, in der Schule abholen oder sich auch mit der Post zustellen lassen. Wir werden draußen vor der Schule am Wendekreis für die Busse ein "Drive-in" zur Abholung der Genusskörbe einrichten, so dass auch hier alles super sauber ablaufen wird. Im Genusskorb selbst werden eine ganze Reihe toller regionaler Spezialitäten enthalten sein. Was genau das ist, kann man dem Plakat auf unserer regulären Homepage oder unserer Facebook-Seite entnehmen.  Die URL der Bestellseite lautet: https://www.hauskirmes-biesdorf.de/ Oder einfach "Hauskirmes+Biesdorf" im Netz suchen, dann wird man sofort fündig.

Und Lose und Tombola: Wie wird das ablaufen?

Gieraths: Die Lose, die man ja auch auf der Bestellseite ordern kann, werden als Losnummern per Mail zugestellt. Die Tombola selbst wird natürlich real in der Schule stattfinden, und die neuen Fünftklässler werden dort die Lose ziehen. Die Ziehung der Lose, die ja schon vormittags stattgefunden haben wird, wird dann nachmittags als Einspieler im Live-Stream gezeigt werden. Auch dieses Jahr gibt es wie immer sehr wertige Preise, die man auch auf der Bestellseite einsehen kann.

Ist denn die digitale Hauskirmes ein echter Ersatz für die analoge?

 Gieraths: Natürlich ist das etwas anderes. Da die Planungen für jede Hauskirmes jedoch  langfristig laufen, mussten wir uns frühzeitig entscheiden: eine reale Hauskirmes, die womöglich wegen zu hoher Infektionszahlen abgesagt werden muss, oder eine innovative, digitale Hauskirmes, die in jedem Fall stattfinden kann. Da fiel die Entscheidung nicht schwer.  Und wenn die Mitglieder der Schulfamilie und alle Interessierten sich dann am Hauskirmes-Sonntag im Rahmen der Vorgaben zu Hause zusammenfinden und vor dem Bildschirm ein wenig Hauskirmes-Atmosphäre erleben können, dann ist schon sehr viel erreicht.   

Na, dann viel Erfolg und „Prost“ mit einem „digitalen Weizen“, wie es ein FB-User auf Ihrer Seite schrieb!