1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Biesdorfer Schule erhält weiter bis zu 51 130 Euro im Jahr

Kreis gewährt Zuschuss für privates Gymnasium : Biesdorfer Schule erhält weiter bis zu 51 130 Euro im Jahr

Das private Sankt-Josef Gymnasium Biesdorf erhält auch in der aktuellen Legislatur des Kreistages einen Zuschuss der Kommune. Das Gremium hat in der vergangenen Sitzung einstimmig beschlossen, der Schule in der Südeifel weiterhin jährlich bis zu 51 130 Euro zu zahlen.

Es handelt sich dabei aber um einen Defizitausgleich. Das heißt: Die Schule erhält nur so viel Geld, wie nötig ist, um Haushaltslöcher zu stopfen.

In den Schuljahren 2016 und 2017 flossen jeweils Abschläge in Höhe von 51 000 Euro. Nach Überprüfung stellte die Verwaltungs allerdings fest, dass das Gymnasium das Geld wohl gar nicht gebraucht hätte, um schwarze Zahlen zu schreiben. Daher hat der Kreis das Geld zurückgefordert und inzwischen auch erhalten. Die Zahlung eines festen Zuschusses ohne Prüfung lehnt der Kreis nach wie vor ab.

Dass die verschuldete Kommune die Privatschule überhaupt unterstützen darf, billigt die Aufsichts und Dienstleistungsdirektion nur deshalb ausnahmsweise, weil „das Sankt-Josef-Gymnasium bei der Versorgung der Schüler in diesem Teil des Kreises besondere Bedeutung zukommt.“ Wenn die Schule schließen würde, müsste der Kreis für Ersatz sorgen. Was womöglich teurer wäre als der jährliche Zuschuss.