Bigband-Bonbons in der Eifel

Die Stadt Bitburg lädt zur achten Auflage der Bitburger Wein- und Sektgala am Wochenende, 17. und 18. Juli, ein. Dabei präsentiert sie eine Woche nach dem Folklore-Festival auf dem Spittel in der Fußgängerzone für Einheimische und Besucher wieder ein unterhaltsames Programm.

Bitburg. (red) Zum achten Mal heißt es in der Bierstadt für ein Wochenende "Bitburger Wein- und Sektgala". Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre können sich Einheimische und Besucher der Stadt Bitburg auch in diesem Jahr auf die Spritzigkeit der Produkte von Mosel und Saar kombiniert mit zahlreichen musikalischen und kulinarischen Genüssen freuen. Zu diesem Anlass wird auf dem Spittel vor der Post ein Weindorf mit großer Bühne aufgebaut. Während sich die Besucher an den Ständen mit edlen Tropfen stärken, können sie das Bühnenprogramm erleben. Bereits zum sechsten Mal liefern die Bitburger Bigband-Bonbons einen schwungvollen musikalischen Rahmen. Diese für die ganze Region außergewöhnliche Veranstaltung führt alljährlich vier Spitzenbands in die Kreisstadt. Die Gruppen sind mit rund zwanzig Musikern besetzt und bieten ihrem Publikum Musik aus sechs Jahrzehnten im Bigband-Sound.

Auch für 2010 konnten mit der Bigband "The Swingcredibles" aus Köln, der heimischen Band "Tune up", dem "Rheinhessen Jazz Orchester" aus Bingen sowie der luxemburgischen Band "Opus 78" wieder vier erstklassige Ensembles gewonnen werden, die teilweise schon mit renommierten Künstlern aus aller Welt zusammengespielt haben.

Mit dem Öffnen der Stände auf dem Spittel in Bitburgs Fußgängerzone geht's am Samstag, 17. Juli, gegen 17 Uhr, los. Ab 19 Uhr gibt es vier Stunden lang Bigband-Musik vom Feinsten. Am Sonntag, 18. Juli, bieten ab 14 Uhr zwei weitere Bands jeweils ein zweistündiges Konzert.

Die Bitburger Bigband-Bonbons sind eine Veranstaltung der Stadt Bitburg in Zusammenarbeit mit dem Jazz-Initiative Eifel e.V. sowie mit Unterstützung des Gewerbevereins Bitburg.