1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bilderdiebe in Schönecken

Bilderdiebe in Schönecken

Kunstraub in Schönecken: Wie die Polizei Prüm mitteilt, ist in der alten Kirche ein Gemälde der Trierer Malerin Mathilde Roller gestohlen worden. Der Diebstahl ereignete sich im Verlauf der Woche, das Bild hat einen Preis von 440 Euro.

Schönecken. Bild gestohlen, Ausstellung beendet - obwohl sie doch bis in die Herbstferien hatte verlängert werden sollen: "Ich will nicht noch was riskieren. Ich habe alles abgehängt", sagt Hilda Dogan vom Kulturkreis Altes Amt in Schönecken. "Dann haben wir keinen Ärger mehr."50 mal 60 Zentimeter groß

Das geklaute Gemälde war Teil einer Ausstellung von Künstlerin Mathilde Roller aus Trier: 15 ihrer Arbeiten waren in der alten Kirche am Schönecker Friedhof zu sehen. Wann genau das Bild geraubt wurde, kann niemand sagen: Da die Ausstellung des Kulturkreises in der Kirche nicht beaufsichtigt wird, muss der Dieb irgendwann im Verlauf der vergangenen Woche zugeschlagen haben: Am Mittwoch, 19. September, war das Gemälde noch dort, am Donnerstag, 27. September, wurde das Verschwinden bemerkt.Auf dem Gemälde, Acrylfarbe auf Leinwand im Format 50 mal 60 Zentimeter, ist ein Spruch zu lesen, den der Betrachter aber erst entziffern muss, indem er die Buchstaben richtig zusammnensetzt: " Immer wenn ich dich sehe, bist du nicht da", lautet der Satz - fast schon Ironie des (Bilder-) Schicksals. "Ich hätte es selbst gekauft, allein wegen dem Text", sagt Hilda Dogan. "Aber es hat offenbar auch jemand anderem gefallen." Die Vermutung, es könne sich vielleicht nur um einen Scherz gehandelt und der Dieb das Bild irgendwo in der Kirche oder in der Nähe versteckt haben, bestätigte sich bisher nicht: Man habe rundherum danach gesucht, sagt Hilda Dogan, aber nichts gefunden.Der Kaufpreis des Gemäldes war auf 440 Euro angesetzt. redDie Beamten der Polizeiinspektion Prüm bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06551/9420 oder per E-Mail an die Adresse pipruem@polizei.rlp.de.volksfreund.de/blaulicht