Billen bekommt Geschäftsbereich

Netter Bonus : Streit um Geschäftsbereich

(cha) Michael Billen, Erster Beigeordneter des Eifelkreis Bitburg-Prüm, hat seit Ende September einen eigenen Geschäftsbereich. So hat es der Kreistag gegen erheblichen Widerstand von SPD, FDP und AfD beschlossen.

Der Streit heizte sich vor allem wegen der damit einhergehenden Erhöhung der Aufwandsentschädigung für den CDU-Mann auf: Denn der Kaschenbacher erhält nun rund 2105 Euro im Monat aus der kommunalen Kasse. Und das, obwohl er dieselben Aufgaben wahrnimmt, wie in den Jahren zuvor.

Foto: Klaus Kimmling