1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bitburg bekommt fünf neue Hotspots

Stadtentwicklung : Von der Innenstadt ins Internet

Fünf W-Lan-Hotspots will die Stadt Bitburg in der Innenstadt installieren. An solchen Punkten können Bürger kostenlos im Internet surfen.

Im laufenden Jahr soll es mit den Arbeiten losgehen. Die Kosten dafür betragen laut Angaben der Stadtverwaltung rund 10 000 Euro. Vom Land Rheinland-Pfalz gibt es dafür einen Zuschuss von rund 500 Euro.

Die Standorte sind die Liebfrauenkirche, der Petersplatz, die Konrad-Adenauer-Anlage, der „Grüne See“ und der Spittel.

Zwei Hotspots gibt es in Bitburg bereits seit einigen Jahren. Die Firma Vodafone stellt am Spittel und beim Haus der Jugend einen Einstieg ins Internet zur Verfügung. Hier können Bürger jeweils 30 Minuten lang kostenlos surfen.