Bitburg-Matzen wird grüner - 20 bis 30 neue Bäume kommen im November

20 bis 30 neue Bäume kommen im November : Matzen buddelt: Der Bitburger Stadtteil wird grüner

Menschen aus Matzen haben am Mittwoch zwei Bäume im Bitburger Stadtteil gepflanzt. Es ist nur der Anfang einer großen Pflanzaktion. Im November planen Bürger 20 bis 30 weitere Bäume zu setzen.

Wenn Bäume wachsen, nehmen sie CO2 auf. Die Aufforstung ist daher eines der besten Mittel gegen den Klimawandel. Spätestens seit protestierende Schüler auch durch die Eifel ziehen, wird auch hierzulande der Ruf nach mehr Baum und weniger Beton laut.

Diesem Ruf ist nun auch der Bitburger Stadtteil Matzen gefolgt. Am Mittwoch haben rund 100 Bürger ihren Ort etwas grüner gemacht, in dem sie auf dem Spielplatz eine Kastanie und eine Linde gepflanzt haben.

Die Matzener haben zwei Bäume auf dem Spielplatz gepflanzt. Foto: Tristan Thiex

Anlass der symbolischen Aktion war eine Kampagne aus Kiel. Die Landesregierung von Schleswig-Holstein startete dort zum „Tag der Deutschen Einheit“ die Aktion „Einheitsbuddeln“. Die zog Kreise in der ganzen Republik und wurde auch von den Matzenern aufgegriffen – wenn auch zunächst nicht im ganz großen Stil. Die Pflanzung der zwei Bäume auf dem Spielplatz sei ein symbolischer Akt für mehr Klimaschutz gewesen, erklärt Initiator und Ortsbeiratsmitglied Markus Thiex.

Die Linde habe man ausgewählt, weil diese Bäume seit Jahren zum Matzener Ortsbild gehören. Die Kastanie soll den Kindern im Herbst ihre Früchte zum Basteln und Spielen schenken.

Doch das war erst der Anfang von „Matzen buddelt“. Richtig los gehen mit der Matzener Pflanzaktion soll es laut Thiex erst am 2. November. Denn nach Ansicht einiger Baumschulen sei der Spätherbst für das Setzen der Gehölze eine bessere Zeit als der frühe Oktober.

Im November wollen sich die Matzener aber nicht mit nur zwei Bäumen begnügen. Stolze 20 bis 30 Exemplare wollen sie laut Thiex rund um den Stadtteil in die Erde graben. Das klappt natürlich nur mit Hilfe. So haben Mitarbeiter der Stadt ihre Unterstützung beim graben der Pflanzlöcher angekündigt. Und auch etwas Geld kam zusammen. Rund 850 Euro Spenden sind bereits bei den Matzenern eingegangen. Wer etwas beisteuern oder mit anpacken will, kann sich unter Telefon: 01705827714 an Markus Thiex wenden.

Mehr von Volksfreund