Bitburg swingt

BITBURG. (red) Am dritten Wochenende im Juli finden die 1. Bitburger Braderie sowie die Wein- und Sektgala in Bitburg statt. Musikalischer Höhepunkt des Wochenendes sind die Bitburger Big-Band-Bonbons.

Wohl zu tief ins Wein- oder Sektglas geschaut worden war bei der am Montag erschienenen Ankündigung der Wein- und Sektgala in Bitburg. Denn die Veranstaltung findet nicht - wie irrtümlich angegeben - im Juni, sondern erst am Samstag, 16., und Sonntag, 17. Juli, statt. Die dritte Gala dieser Art in Bitburg bietet in diesem Jahr neben einer reichhaltigen Auswahl erlesener Erzeugnisse aus dem Wein-Anbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer auch verschiedene musikalische Genüsse und ein sonntägliches Einkaufsvergnügen in der Innenstadt. Am Sonntag, 17. Juli, öffnen die Geschäfte. Sie bieten ihre Waren bei der 1. Bitburger Braderie an. Auf dem Postvorplatz/"Am Spittel" präsentieren in einem Weindorf Winzer ihre Produkte. Außerdem wird dort Big-Band-Musik erklingen. Auf dem Platz vor der Post spielen vier Bands und am Abend im Haus Beda ein ausgewachsenes Orchester auf. Jede Bigband vertritt eine andere Sparte. Die Palette reicht von Swing über Jazz, Musical-Melodien bis hin zu aktueller Popmusik. Und dies alles im Big-Band-Sound. Von 11 bis 13 Uhr spielen die " Spuerkees Bankers in Concert " aus Luxemburg. Ab 13 Uhr sind dann die Musiker der HGT-Big-Band aus Trier zu hören. Ab 15 Uhr tritt dann erstmals in Deutschland die Echternacher Big-Band auf. Die belgische Pol's-Band will ab 17 Uhr das Publikum begeistern. Der musikalische Abschluss des Sonntags wird ab 20 Uhr ein Konzert der HCC-Big-Band aus dem Rheinland im Haus Beda in Bitburg sein. Die Konzerte unter dem Titel Bitburger Big-Band-Bonbons sind eine von der Jazzinitiative Eifel mitorganisierte Veranstaltung im Rahmen des "Kultursommers Rheinland-Pfalz" unter dem Titel "Let's Brass 2005 - Edle Bläsermusik in Rheinland-Pfalz". Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.