1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bitburger-Chef Dahm räumt seinen Platz

Wirtschaft : Bitburger-Chef Dahm räumt seinen Platz

Der Chef der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, räumt wegen unterschiedlicher strategischer Auffassungen seinen Platz in der Führungsetage.

Die Trennung erfolge im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende, teilte Bitburger am Donnerstag mit. „Beide Seiten haben sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber mit Blick auf die großen, aktuellen Anforderungen haben wir uns aufgrund der unterschiedlichen strategischen Auffassungen zu diesem Schritt entschlossen“, erklärte der Vorsitzende der Aufsichtsgremien der Bitburger Unternehmensgruppe, Dieter Heuskel, am Donnerstag. Dahm war seit September 2016 Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Strategie sowie der Sprecher der Geschäftsführung der Braugruppe.

Bitburger zählt zu den größten Braugruppen in Deutschland. Zum Unternehmen gehören die Marken Bitburger, König Pilsener, Königsbacher, Köstritzer, Licher und Nette. Zudem besteht eine Vertriebspartnerschaft mit der Benediktiner Weißbräu GmbH. Der Umsatz war 2021 um 2,7 Prozent auf 634 Millionen Euro gesunken.