Ruhestörungen in Corona-Zeiten Bitburger Polizei muss immer öfter Partys auflösen

Bitburg · Insgesamt 16 Mal ist die Polizei Bitburg am vergangenen Wochenende ausgerückt, um laute Feiern in der Eifel aufzulösen. Anwohner hatten die Partys in der Stadt, in Echternacherbrück, Bollendorf, Orsfeld, Rittersdorf und Kyllburg gemeldet, weil sie sich in Nachtruhe gestört fühlten.

Bitburger Polizei muss immer öfter Parties auflösen
Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Wummernde Bässe, klirrende Flaschen, lautes Lachen  — in Sommernächten ist dies in der Eifel eine vertraute Geräuschkulisse. Denn vor allem Jugendliche treibt es zum Feiern nach draußen. Verständlich, bei dem schönen Wetter. Für Anwohner und die Polizei haben sich Partys in den vergangenen Wochen allerdings zum Problem entwickelt. Denn laut dem Bitburger Dienststellenleiter Christian Hamm häuften sich Einsätze wegen nächtlicher Ruhestörungen.