Bitte lächeln, alte Stadt!

Bitte lächeln, alte Stadt!

Manches wird mit dem Alter immer schöner. Das gilt zumindest für die gebaute Geschichte. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sucht deshalb in dem Fotowettbewerb "Bitte lächeln, alte Stadt" gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung nach den schönsten Motiven.

Bitburg. (red) Patrick Schnieder, Mitglied des Deutschen Bundestages und des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, ruft alle ambitionierten Fotografinnen und Fotografen zur Teilnahme am Wettbewerb "Bitte lächeln, alte Stadt" auf: "In unserer Region gibt es so viele alte, schöne Stadt- und Dorfstrukturen, zahlreiche liebevoll erhaltene Altbauten und auch Denkmäler. Ich bin mir sicher, dass es für diesen Wettbewerb mehr als ein lohnenswertes Motiv in unserer Heimat gibt!"

An dem Wettbewerb können professionelle Fotografen genauso teilnehmen wie auch Hobbyfotografen und Schulklassen. Die Motivwahl ist allen freigestellt, Gebäude, Straßen und Plätze, ob bereits als Denkmal entdeckt oder noch nicht aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt, können als Motiv dienen.

Zu gewinnen gibt es in den drei Preiskategorien - Profis, Laien, Schulen - Gutscheine für Fotoausrüstungen im Wert von 1000 Euro für den ersten Preis, 500 Euro für den zweiten Preis und 200 beziehungsweise 300 Euro für weitere Preise. "Alle Fotografen unserer Region, ob groß oder klein, alt oder jung, ermuntere ich, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Ich freue mich, wenn sie sich unsere Umwelt zum Thema machen und mit einem ganz neuen Blick auf die gebaute Geschichte unserer Region schauen, immer auf der Suche nach dem richtigen Motiv. Ich drücke allen Teilnehmern auf jeden Fall die Daumen, dass ein Foto aus unserer Heimat bei dem Wettbewerb gewinnt", wirbt Patrick Schnieder um möglichst rege Beteiligung.

Der Einsendeschluss ist der 15. August. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Fotowettbewerbs unter http://bitte-laecheln-alte-stadt.de