1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bleialf holt das Lasso raus - Waxweiler swingt im Bushäuschen

Bleialf holt das Lasso raus - Waxweiler swingt im Bushäuschen

Auch wenn das Wetter die Einkaufstimmung bei "Eifelorte aktiv" in Bleialf und Waxweiler etwas trübte: Die Veranstalter sind unter dem Strich zufrieden.

Bleialf/Waxweiler. (lk) Um nicht nass zu werden, mussten die Besucher am Sonntag unter den Schirmen der Verkaufsstände eng zusammen rücken. Mit dem Wetter trafen es die Organisatoren von "Eifelorte aktiv" nicht wirklich gut, hatten sich aber einiges einfallen lassen, um die Standorte Bleialf und Waxweiler noch attraktiver zu machen."Leider mussten einige Veranstaltungspunkte ausfallen, dafür sind viele Menschen zum Beispiel in den Lokalen", sagte Alwine Enders vom Gewerbeverein Bleialf-Schneifel. Dort nämlich wurden passend zum Motto "Wildwest Bleialf" texanische und mexikanische Speisen angeboten. Auch der Planwagen, der die Marktbesucher zu den entlegeneren Geschäften brachte, wurde genutzt. Die Westernreiter unter der Leitung von Jos Clemens zeigten, wie echte Cowboys mit dem Lasso umgehen.Auch in Waxweiler wurde einiges unternommen, um sich den Kunden von der besten Seite zu präsentieren. Der Ortskern war frühlingshaft geschmückt. Es wurden Kutschfahrten und Eifeler Küche angeboten. Gleichermaßen originell wie pragmatisch: Aus dem Bushäuschen am Hauptmarkt kam die Musik. Das "Trierer Swing Trio" spielte Jazz, Swing, Latino und Blues, darunter viele musikalische Klassiker.Auch in Waxweiler wichen viele Besucher auf Grund des Regens in die Gaststätten aus. Die örtliche Eisdiele war fast komplett besetzt. Außerdem gab es Sonderführungen im erdgeschichtlichen Museum "Devonium"."Mit dem Wetter waren wir nicht zufrieden, es ging schleppend los. Aber alles in allem war die Resonanz bei den Händlern gut", sagte Irmburg Schaus vom Gewerbeverein Waxweiler. Das habe nicht zuletzt mit dem bunt gemischten Angebot in Waxweiler zu tun.