1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Blick aus der Penthouse-Wohnung im fünften Stock: Bauarbeiten für Galerie Pierre schreiten voran

Blick aus der Penthouse-Wohnung im fünften Stock: Bauarbeiten für Galerie Pierre schreiten voran

Bitburg Die Arbeiter auf der Baustelle der Galerie Pierre in der Trierer Straße müssen schwindelfrei sein. In luftiger Höhe wird dort an den Balkonen der Penthouse-Wohnungen im fünften Geschoss gearbeitet.

"In den Wohnungen sind teilweise die Küchen schon drin. Parallel laufen Dachdeckerarbeiten", sagt Architekt Franz Heinz. Mitte 2012 soll das Wohn- und Geschäftsgebäude, in das der Bitburger Unternehmer Pierre Fandel rund 4,5 Millionen Euro investiert, bezugsfertig sein. "Von den 24 Wohnungen sind die meisten schon vermietet", sagt Fandel, der zudem auch den Namen des ersten Mieters für das Erdgeschoss nennt. Dort bezieht die Sparda Bank rund 250 Quadratmeter. Für die übrigen 500 Quadratmeter Verkaufsfläche im Erdgeschoss hat Fandel ebenfalls bereits Interessenten. Aber Namen möchte er noch nicht nennen. Die Bauarbeiten haben im Frühjahr 2011 begonnen. Durch den Neubau wird eine Lücke geschlossen, die mehr als 30 Jahre dort klaffte. (scho)/TV-Foto: Dagmar Schommer