Blick über die Grenze

PRÜM/TRIER. (red) Mit einer Informationsveranstaltung zum Thema "Öffentliche Auftragsvergabe in Belgien" sollen alle Betriebe des Bauhaupt- und Baunebengewerbes angesprochen werden, die an öffentlichen Aufträgen in Belgien interessiert sind.

Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem IHK/Hwk-Auftragsvergabecentre Rheinland-Pfalz in Trier und der Kreishandwerkerschaft Westeifel. Jährlich werden im Vierländereck (Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien) öffentliche Aufträge im Wert von 15 Millarden Euro regional vergeben. Hinzu kommen europaweite Ausschreibungen mit einem Gesamtvolumen von ungefähr 28 Millarden. Euro. Die Veranstaltung am Freitag, 15. September, von 14.30 bis 17 Uhr im Prümer Konvikt (Raum 147), Kalvarienbergstraße 1, bietet einen Überblick über die rechtlichen Vorschriften und Rahmenbedingungen öffentlicher Aufträge in Belgien. Zum Themenschwerpunkt referieren ausgewiesene Spezialisten, die das öffentliche Auftragswesen aus ihrer täglichen Praxis kennen und wertvolle Tipps für das erfolgreiche Abwickeln geben können. Die Teilnehmergebühr beträgt pro Firma 45 Euro. Infos und Anmeldung: IHK/Hwk-Auftragsvergabecentre Trier, Telefon 0651/97567-33.

Mehr von Volksfreund