BMW-Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Bundespolizei

Kontrolle misslungen : BMW-Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Bundespolizei in der VG Prüm

Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich der Fahrer eines BMWs in der Nacht zum Montag im Altkreis Prüm mit der Bundespolizei geliefert. Die Beamten versuchten, den Mann und das mit drei weiteren Fahrgästen besetzte Auto zu kontrollieren, als er mit seinem Wagen die Flucht ergriff.

„Die anschließende Verfolgungsfahrt ging durch mehrere Ortschaften und endete in Prüm“, sagt Georg Bührmann, Leiter der Polizeiinspektion Prüm. Am Hahnplatz habe der flüchtige Fahrer eine energische Bremsaktion ausgeführt, bei der ein folgendes Polizeifahrzeug auf den BMW aufgefahren sei, schildert Bührmann weiter. Zwei Polizisten wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ermitlungen ergaben, dass der Fahrer – und eventuell auch seine Beifahrer – unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen.

„Zudem muss nun geprüft werden, welche möglichen weiteren Delikte begangen wurden. Bei der Verfolgungsfahrt wurde außerhalb von geschlossenen Ortschaften teils eine Geschwindigkeit von 160 Kilometern in der Stunde, in Ortschaften von mehr als 100, erreicht. Der Fall liegt jetzt der Staatsanwaltschaft zur Prüfung vor“, sagt Bührmann.

Weitere Polizeimeldungen im Internet unter: www.volksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund