1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bollendorf-Pont wird größer

Bollendorf-Pont wird größer

BOLLENDORF (PC) Durch die Total-Renovierung eines großen Hotelgebäudes wird der luxemburgische Ortsteil Bollendorf-Pont von derzeit 250 Einwohnern auf mehr als 300 ansteigen.

Aus einem Hotel werden Eigentumswohnungen: Ein luxemburgischer Investor hat das etwa 100 Jahre alte Hotel im luxemburgischen Bollendorf-Pont in drei Jahren Bauzeit total erneuert. Mehr als 30 Eigentumswohnungen verschiedener Größe sind entstanden, die bei Bezug aller Appartements die Einwohnerzahl der kleinen Gemeinde erheblich ansteigen lassen: von 250 auf mehr als 300. Die Geschichte des Gebäude beginnt vor etwa 100 Jahren, als das Ehepaar Altringer-Reckinger aus Schankweiler unweit des Bahnhofes eine Gaststätte erbaute, wonach in mehreren Bauphasen ein Grandhotel entstand. In kluger Voraussicht hatte Peter Altringer den Standort für sein späteres Hotelgewerbe in Nähe des Bahnhofes gewählt. 15 Jahre nach Eröffnung der Gaststätte wurde der erste Kernbau des Hotels 1916 errichtet. Ab 1925 wurde das Hotel Altringer noch zweimal vergrößert für den steigenden Gästestrom, der meist aus den Niederlanden und Belgien kam. Noch in der 50er Jahren florierte das Grandhotel Altringer unter Führung einer Tochter des Erbauers. Bald stiegen niederländische Pächter ein. Nach den 70er Jahren waren Renovierungen notwendig, die große Summen verschlangen. Die Pächter stiegen aus. Ab 1980 stand das Hotel leer und diente im Innenbereich einigen Filmgesellschaften als Kulisse für Fernsehkrimis.