Bonus für Arbeitgeber

BITBURG. (red) Der Kreisverband Bitburg-Prüm der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt weist darauf hin, dass Lehrstellen auf dem Bau "gesponsert" werden.

Betriebe der Baubranche, die im Kreis Bitburg-Prüm Lehrlinge einstellen, erhalten einen Zuschuss. Ein Großteil der anfallenden Ausbildungskosten wird den Betrieben erstattet. So erhält der Ausbildungsbetrieb für einen Lehrling im Laufe einer dreijährigen Lehre im Schnitt mehr als 13 800 Euro. Dies ist ein enormer Anreiz für die Betriebe, Lehrlinge einzustellen. Grundlage für die Regelung ist das umlagefinanzierte Ausbildungssystem im Baugewerbe. Sämtliche Betriebe der Branche - unabhängig davon, ob sie ausbilden oder nicht - zahlen für Ausbildungszwecke einen Beitrag von gut einem Prozent ihrer Bruttolohnsumme an die Sozialkasse Bau. Im Gegenzug wird den Ausbildungsbetrieben ein Großteil der entstehenden Ausbildungskosten von der Sozialkasse erstattet. Durch diese Umlage kostet beispielsweise ein Lehrling im ersten Ausbildungsjahr lediglich 5,70 Euro pro Stunde. Und bei diesem Stundenlohn hat der Unternehmer bereits kostendeckend kalkuliert. Mit Blick auf die angespannte Lehrstellensituation zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres möchte der Kreisverband die Bedeutung der Regelung nochmals unterstreichen.

Mehr von Volksfreund