1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Impfzentrum Bitburg: Bootster möglich - wie man einen Termin bekommt

Corona-Pandemie : Impfzentrum Bitburg hilft beim Boostern: Öffnungszeiten, Terminvereinbarung und weitere Infos

Das ehemalige Impfzentrum Bitburg wird ab Dezember noch mal an ausgewählten Tage geöffnet, um Ärzte und Krankenhäuser bei den Booster-Impfungen zu entlasten. Die Kreisverwaltung informiert, an wen sich das Angebot richtet.

Sie wissen, wie es geht und auf diesem Wissen bauen sie auf. Die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm richtet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband im ehemaligen Impfzentrum Bitburg eine „Booster-Impfstelle“ ein. Dort können ab dem 4. Dezember zu ausgewählten Terminen Menschen ihre Auffrischungsimpfung bekommen.

Hintergrund für dieses zusätzliche Angebot sind die stetig steigenden Co­ro­na-Fallzahlen. Das zusätzliche Angebot des Eifelkreises soll Ärzte, Krankenhäuser sowie die Impfbusse und das Trierer Impfzentrum entlasten, das ab dem 24. November als eines von landesweit acht Impfzentren komplett wieder geöffnet wird.

Wer kann zur Booster-Impfstelle?

Das Angebot richtet sich ausschließlich an bereits geimpfte Bürger aus dem Eifelkreis, die dort ihre Auffrischimpfung bekommen.  Diese wird fünf Monate nach der Zweitimpfung empfohlen.

Wann geht es los?

Die Booster-Impfstelle  ist an den drei Dezember-Wochenenden im ehemaligen Impfzentrum Am Wasserturm in der Bitburger  Housing geöffnet. Und zwar samstags und sonntags an den Wochenenden 4./5. Dezember, 11./12. Dezember sowie 18./19. Dezember, jeweils von 9 bis 19 Uhr.

Warum macht der Eifelkreis das?

Die Gründe erklärt der neue Landrat Andreas Kruppert: „Im eiligen Kampf gegen die andauernde Pandemie wird mit der Booster-Impfstelle eine effiziente und bürgerfreundliche Lösung für den Eifelkreis angeboten.“ Der Landrat bedankt sich bereits jetzt bei den Ehrenamtlichen des DRK-Kreisverbands, die dieses Angebot möglich machen. Im Impfzentrum Bitburg wurden von Januar bis September rund 46 000 Menschen erst- und fast 43 000 zweitgeimpft. Das Zentrum wurde unter Leitung des DRK-Kreisverbands Bitburg-Prüm geführt. Während dieser Zeit haben 86 Rot-Kreuzler knapp 11 000 ehrenamtliche Einsatzstunden dort absolviert.

Wo gibt es die Termine?

Wichtig ist, dass Auffrischimpfungen in der Booster-Impfstelle nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind. Das geht online über die Homepage der Kreisverwaltung (www.bitburg-pruem.de), wo ab Montag, 29. November, 8 Uhr, ein Terminreservierungsportal freigeschaltet ist. Dort den gelb markierten Bereich „Termine“ anklicken oder direkt www.bitburg-pruem.de/link/termine anwählen. Nur in Ausnahmefällen sind telefonische Buchungen innerhalb der Dienstzeit über die zuständige Stadt- oder Verbandsgemeindeverwaltung möglich: VG Bitburger Land: Telefon 06561/664444; VG Arzfeld: Telefon 06550/9740; VG Prüm, 06551/943555; VG Südeifel, 06564/6918300; VG Speicher, 06562/6411 und 6412; Stadt Bitburg, 06561/6001122 oder 6001121.

Was ist mitzubringen?

Personalausweis, Impfpass, Krankenkassenkarte und, falls vorhanden, Medikamentenplan. Sofern möglich, bitte das Aufklärungsmerkblatt „Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoffen“ ausgefüllt mitbringen. Dieses gibt es im Internet unter www.rki.de oder www.corona-schutzimpfung.de