1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Boys Day: Jungen schnuppern in sogenannte Frauenberufe

Boys Day: Jungen schnuppern in sogenannte Frauenberufe

Der Girls Day, an dem Mädchen die Möglichkeit erhalten, in typische Männerberufe hineinzuschnuppern, hat sich längst etabliert. Nun gibt es an demselben Tag auch das Gegenstück: einen Boys Day für Jungen in der beruflichen Orientierung.

Bitburg/Prüm. Am Boys Day haben Jungen die Möglichkeit, sich Berufe anzuschauen, die bisher überwiegend von Frauen ausgeübt werden. So sind Männer im pädagogischen Bereich wie Grundschulen und Kindertagesstätten oft viel weniger vertreten als Frauen. Wer sich dafür interessiert, kann sich im Internet genau über die Angebote der beteiligten Unternehmen in der Region informieren.
Der Boys Day findet - wie der Girls Day - am Donnerstag, 27. März, statt. Dann können Schüler der fünften bis zehnten Klassen an schulischen oder außerschulischen Angeboten teilnehmen, beispielsweise an Workshops, Trainings oder Praxistagen in Einrichtungen und Unternehmen in der Region. Drei Aspekte sind den Verantwortlichen am Boys Day besonders wichtig. Erstens sollen Jungen überhaupt neue berufliche Perspektiven kennenlernen, in denen Männer bislang nur wenig arbeiten, zum Beispiel im Bereich von Erziehung, Sozialem oder Pflege. Zweitens sollen die Jungen dazu angeregt werden, sich mit männlichen Rollenbildern auseinanderzusetzen, unterschiedliche Lebensentwürfe reflektieren und das traditionelle Bild des Mannes als Alleinernährer einer Familie in Frage stellen. Und drittens soll das Training die sozialen Kompetenzen der Teilnehmer stärken und ihre Team- und Konfliktfähigkeit verbessern.
Für Mädchen findet am selben Tag wieder der Girls Day statt. Auch dafür können Interessenten sich übers Internet anmelden. red

Weitere Informationen und Anmeldung auf www.boys-day.de oder für Mädchenauf: www.girls-day.de