Brände, Brot und Bastelaktion: Händler auf dem Bedaplatz

Brände, Brot und Bastelaktion: Händler auf dem Bedaplatz

Duftendes Brot, würzige Wurst, milchiger Ziegenkäse und knackiges Obst - alles von Feldern, aus Scheunen, Kellern und Ställen der Eifel. Das und mehr gibt es am 14. Oktober ab 11 Uhr auf dem Bitburger Bauernmarkt auf dem Bedaplatz, zu dem Tausende Menschen erwartet werden. Dazu können Besucher bei offenen Geschäften in der Stadt bummeln.

Bitburg. Der größte Bauernmarkt der Region wird am Sonntag, 14. Oktober, ab 11 Uhr, auf dem Bitburger Bedamarkt zum 22. Mal eröffnet. Rund 50 Aussteller werden heimische Produkte zum Kaufen und Genießen auf dem Bedaplatz in Bitburg anbieten. An verschiedenen Marktständen wird es Eifeler Wurst und Räucherwaren, Ziegen- und Kuhkäse, Buchweizenknödel, erntefrisches Obst und Gemüse, Bienenhonig und Met, Apfelsaft und Fruchtweine, Küchenkräuter, Senfprodukte, süße Genüsse, Edelbrände und Wildspezialitäten geben.
Ergänzt wird das Marktangebot durch kunsthandwerkliche und floristische Arbeiten, antike Bauernmöbel, Brotzeitbretter, Wollprodukte, Herbstdekorationsartikel, Gartengeräte und vieles mehr.
Dazu gibt es Gerichte aus der Bauernküche. Ab 13 Uhr verkaufen die Landfrauen Bitburg und Neuerburg im Foyer des Hauses Beda selbst gebackenen Kuchen und Kaffee.
Außerdem wird eine Kinderbackstube angeboten. Dort dürfen Kinder aus vorbereitetem Brotteig unter Anleitung des Bäckermeisters kleine Backwerke formen, die anschließend im Holzofen gebacken werden.
Neu zum diesjährigen Bitburger Bauernmarkt wird die Bastelaktion "Drachen aus Heu" angeboten - gegen einen geringen Kostenbeitrag können die Kinder laut Veranstalter ihre Geschicklichkeit beim Basteln beweisen. Zudem gibt es für die Kleinen einen Streichelzoo mit Schafen und Ziegen.

Das weitere Rahmenprogramm umfasst beispeilsweise Kinderbasteln und -schminken, Apfelsaftpressen, Vorführungen im Korbflechten sowie einen Auftritt der Bitburger Kindervolkstanzgruppe.
Begleitet wird der Bauernmarkt von einem verkaufsoffenen Sonntag in der Bitburger Innenstadt. Zwischen 13 und 18 Uhr haben die Bitburger Einzelhändler ihre Geschäfte geöffnet und laden zum Einkaufsbummel.
Neben der Hauptstraße wird die Trierer Straße bis zur Einmündung Stockstraße zur Fußgängerzone, damit die Besucher ungestört flanieren können.
Extra

Der Bedamarkt wird zu zwei Dritteln in Richtung Bedastraße für parkende Fahrzeuge gesperrt. Die Umfahrtstraße des Bedaplatzes vor dem Haus Beda wird ebenfalls von Samstagabend, 19 Uhr, bis Sonntagabend, 19 Uhr, gesperrt. Am Sonntag dürfen Autos von 12 bis 19 Uhr nicht durch die Trie rer Straße bis zur Einmündung Stockstraße, einen Teil der Gartenstraße und des Borenwegs fahren. Auch ein Teil des Karenwegs ist dann nicht befahrbar. MRA

Mehr von Volksfreund